Urlaub in Deutschland: Die 6 besten Regionen

Radfahrer auf dem Radweg Deutsche Weinstraße bei Leinsweiler
Michaela Strassmair in Bhutan
Michaela Strassmair
Urlaub in Deutschland? Na klar!

„Schon vor dem Coronavirus war Deutschland das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen. Wir stellen sechs Reiseziele im eigenen Land vor, die zeigen, warum Heimaturlaub so schön ist.“

Nordsee

Seehunde, Sandstrände und Künstlerdorf in Deutschland: Das Reiseziel Nordsee eignet sich mit seiner einzigartigen Unesco-Weltnaturerbe-Küstenlandschaft perfekt für Strand- und Naturliebhaber. Der Sandstrand bei St. Peter-Ording beispielsweise ist zwölf Kilometer lang, bis zu zwei Kilometer breit und wird gesäumt von Deichen, Wanderdünen und Seehund-Bänken.

Noch näher kommt man an heimische Hundsrobben, Seehunde, Kegelrobben und Heuler in der Seehund-Station in Friedrichskoog heran, wo die Tiere aufgepäppelt und aufgezogen werden. Besucher können zugucken, wie sie sich an Land plump und unbeholfen bewegen, im Wasser jedoch schnell und elegant schwimmen.

Reetgedeckte Bauernhäuser an Moorkanälen, Feldwege mit alten Eichen, Linden und Birken gibt es nordöstlich von Bremen im Künstlerdorf Worpswede zu erleben. Die Expressionistin Paula Modersohn-Becker und ihr Ehemann Otto Modersohn gründeten in dem Bauerndorf Ende des 19. Jahrhunderts eine Künstlerkolonie, die Weltruhm erlangte. Lust auf mehr Kultur? Dann ab in die Hafenstadt Hamburg.

Ostsee

Seebäder, Fischerdörfer, Boddenlandschaft, Wälder und Backsteinromantik: Die Ostsee gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen in Deutschland. Radfahrer finden beispielsweise im Landkreis Ostholstein ein Paradies: 300 Kilometer Radwege führen rund um die Ostseebäder Grömitz, Dahme und Kellenhusen durch plattes Land, wo es Rückenwind, viele Bademöglichkeiten und kaum Autoverkehr gibt.

Auf Wanderer wartet das 400 Kilometer lange Teilstück des Europäischen Fernwanderwegs E9 namens Ostsee-Wanderweg, das von Travemünde nach Ahlbeck durch die Küstenlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns führt – vorbei an Steilküsten, durch Dünen und das Naturschutzgebiet Vorpommersche Boddenlandschaft sowie durch Felder, Wiesen und Wälder.

Das Rot der Backsteingotik leuchtet mit dem Blau der Ostsee in der Hansestadt Wismar um die Wette. Die Unesco-Welterbe-Stadt in der Mecklenburger Bucht gilt aufgrund ihrer mittelalterlichen Bürgerhäuser, der Stadtmauer und dem spätgotischen Fürstenhof als eines der schönsten Reiseziele Deutschlands.

Rheinland-Pfalz

Weinberge, Burgen, Deutschlands älteste Stadt, Sagen und Schifffahrten: Im Südwesten Deutschlands liegt ein geschichtsträchtiges Urlaubsziel. Wer kennt noch den braunen 500-D-Markschein? Ihn schmückte die Ritterburg Eltz, die seit 850 Jahren mit ihren Spitzentürmchen aus dem Eltzer Wald in den Himmel ragt.

Europäische Baukunst, die bis ins Jahr 16 vor Christus zurückreicht, gibt es in der romantischen Moselstadt Trier zu bestaunen. Die älteste Stadt Deutschlands war einst Kaiserresidenz und gehört aufgrund ihrer vielen gut erhaltenen Bauwerke aus unterschiedlichen Epochen seit mehr als 30 Jahren zum Weltkulturerbe.

Ein Reiseziel für Natur- und Kulturfans ist auch die Stadt Worms, eingebettet zwischen Rhein, Mosel und Weinbergen. Hier hat nicht nur der Weißwein Liebfrauenmilch seinen Ursprung, sondern auch die Nibelungensage um den Drachentöter Siegfried. Wie wäre es mit einer Schifffahrt ins Neckartal oder einigen Etappen auf dem Radweg Deutsche Weinstraße durch das größte Riesling-Anbaugebiet in Deutschland?

Nordrhein-Westfalen

Bizarre Felsen, Tropfsteinhöhlen, Sternenpark und Schlösser: Im Teutoburger Wald bei Horn-Bad Meinberg steht eines der bemerkenswertesten Natur- und Kulturdenkmäler Deutschlands – die Externsteine. 13 Türme aus Sandstein ragen in bizarren Formen 40 Meter in die Höhe und üben seit Jahrtausenden eine magische Kraft auf die Menschen aus.

65 Kilometer südwestlich der Externsteine liegt ein weiteres Naturwunder-Reiseziel – tief unten in der Erde: die Bilsteinhöhle. 50 Meter tief ist das Höhlensystem im Naturpark Arnsberger Wald, knapp drei Kilometer von der sauerländischen Stadt Warstein entfernt. Die Höhle gilt als eine der bedeutendsten Tropfstein-Schauhöhlen Deutschlands.

Zeit für ein bisschen Kultur? Zwischen Köln und Bonn lockt die Stadt Brühl mit ihren Meisterwerken des Rokoko. Schloss Falkenlust und Schloss Augustusburg genießen Unesco-Welterbestatus, letzteres wurde von 1949 bis zum Umzug nach Berlin als Repräsentationsschloss des Bundespräsidenten genutzt. Auch nachts ist in der Urlaubsregion  NRW einiges geboten – wie im international anerkannten Sternenpark im Nationalpark Eifel.

Baden-Württemberg

Höchster Kirchturm der Welt, größter Binnensee, 200 Kilometer Berge: Das drittgrößte Bundesland präsentiert sich als vielfältige Urlaubsregion im Südwesten Deutschlands. Städtereisende zieht es in die Landeshauptstadt Stuttgart, in die Kurstadt Baden-Baden, in die Universitätsstadt Freiburg im Breisgau und nach Ulm. Der Turm des Ulmer Münsters ragt 161,35 Meter hoch in den Himmel, was ihn zum höchsten Kirchturm der Welt macht. Wer sich bewegen will, steigt die 768 Stufen hinauf und genießt den Panoramablick bis in die Alpen.

Dort zieht sich auch der Bodensee entlang, der mit einer Uferlänge von 273 Kilometern als Deutschlands größter Binnensee gilt. Hier gibt es viel zu entdecken: die Blumeninsel Mainau, das Erlebnis Aquarium Sea Life in Konstanz mit Pinguinen und 30 Süß- und Salzwasserbecken oder das Städtchen Meersburg, ein Kleinod für Romantiker. Etwas nördlich erstreckt sich der gut 200 Kilometer lange Mittelgebirgszug Schwäbische Alb mit seinem Unesco-Biosphärenreservat, ein lohnendes Reiseziel für Wanderer.

Bayern

Märchenkönig, Felsenschlucht, Skywalk, Animal Trekking, monolithisches Konzerthaus: Als das Urlaubsziel par excellence in Deutschland hat Bayern für jeden Geschmack und jedes Alter viel zu bieten. Kunst- und Kulturliebhaber sehen sich das modernistische Konzerthaus in Blaibach im Bayerischen Wald an – eine gekippter Kubus in Hanglage mit radikaler Geometrie.

Ein Schmuckstück ist auch Regensburg, die Welterbestadt an der Donau mit ihren berühmten Brücke  und den Patriziertürmen. Südlich der Landeshauptstadt München locken diverse Seen wie der Starnberger See, der Tegernsee oder der Chiemsee mit seiner Herreninsel, auf der eines der weltbekannten Schlösser des bayerischen Märchenkönigs Ludwig II. thront. Mehr von Ludwigs Baukunst gibt es im Allgäu zu bestaunen, wo das Märchenschloss Neuschwanstein steht.

Familien finden hier nervenkitzelnde Attraktionen wie Animal Trekking mit Kamelen und Lamas oder den Skywalk in Scheidegg im Westallgäu, ein Panoramapfad durch Baumwipfel in 40 Metern Höhe. Die Breitachklamm in Tiefenbach bei Oberstdorf ist eine der tiefsten und imposantesten Felsenschluchten Mitteleuropas mit bis zu 100 Meter senkrecht abfallenden Felswänden.


Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Aktivurlaub: Die besten Sporthotels in Deutschland

Wer sich im Urlaub sportlich betätigt ist hinterher mehr erholt als jemand, der nur am Strand gelegen ist. Dies zeigt eine Studie der Deutschen Sporthochschule Köln. Wir zeigen Ihnen diverse Ideen für Ihren Aktivurlaub im Sommer und eine Übersicht der besten Sporthotels in Deutschland.

Gruppe Wanderer im Urlaub

Übernachten im Baumhaus: 7 Hotelvarianten – und welche zu Ihnen passt

Übernachtungen im Baumhaushotel liegen gerade im Trend. Dabei ist für jeden Geschmack etwas dabei: von einfachen und rustikalen Baumhäusern bis hin zu luxuriösen, vom Urlaub mit Kindern bis hin zum Wochenende zu zweit. Welches Baumhaushotel am besten zu Ihnen passt, ist Typsache. Finden Sie heraus, welcher Sie sind.

Baumhaushotel Robins Nest