Die schönsten Sommerrodelbahnen im Allgäu

Zwei Kinder fahren eine Sommerrodelbahn im Allgäu und lachen
Anna Rockenfeller
Anna Rockenfeller
Rasant den Berg hinab

„Wie kommt man am schnellsten den Berg hinab? Ganz genau! Mit dem Rodel. Wir stellen Ihnen die schönsten Sommerrodelbahnen im Allgäu vor – inklusive Tipps für weitere Unternehmungen. So wird der Familienausflug ein voller Erfolg mit Spaß für Groß und Klein.“

Egal, ob Sie Inspirationen für die Gestaltung eines Urlaubstages suchen oder eine Idee für einen Ausflug mit der Familie am Wochenende: Die Sommerrodelbahnen im Allgäu versprechen Spaß und Adrenalin und bringen nicht nur Kinderaugen zum Leuchten. Viele Bahnen bieten sogar noch weitere Programmpunkte direkt in der Nähe, die einen Besuch Wert sind.

Bei den Sommerrodelbahnen wird grundsätzlich zwischen zwei Arten unterschieden: sogenannte Alpine Coaster und Wannen-Rodelbahnen. Bei ersteren fährt der Bob in schienengeführten Bahnen und die Schlitten ähneln denen einer Achterbahn (englisch: roller coaster), daher auch der Name. Bei den Wannen-Rodelbahnen hat die Fahrbahn hingegen die Form einer Wanne oder Rinne. Dort rutscht der Bob dann ohne weitere Führung den Berg hinab. Um in den Kurven nicht aus der Bahn getragen zu werden, sind diese als Steilkurve angelegt.

Das sind die schönsten Sommerrodelbahnen im Allgäu:

Allgäu-Coaster in Söllereck

Der Allgäu-Coaster am Familienberg in Söllereck liegt im Kleinwalsertal in der Nähe von Oberstdorf und ist eine Ganzjahres-Rodelbahn mit einer Länge von rund 850 Metern. Highlight ist nicht nur die kurvige Strecke mit eingebauten Sprüngen und Wellen, sondern auch die abschließende Überquerung der Bundesstraße über eine Brücke. In den Rodeln haben bis zu zwei Personen Platz, das Tempo können Sie selbst bestimmen. Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 40 Kilometer pro Stunde. Bei schlechtem Wetter werden Plexiglas-Schutzhauben über den Schlitten gespannt, sodass Sie die Fahrt auch bei Regen oder im Winter genießen können. Ein Berglift bringt Sie ganz bequem mit Rodel zum Ausgangspunkt der Bahn.

Unser Tipp: Als Beifahrer können Sie während der Fahrt eine VR-Brille tragen, die Sie in fremde Welten eintauchen lässt. Die Brille ist bei schönem Wetter gegen eine Leihgebühr an der Kasse erhältlich.

Und wenn es noch etwas mehr sein darf: Die Landschaft rund um das Söllereck hat für Familien viele spannende Aktivitäten zu bieten. Direkt neben der Bergstation der Söllereckbahn liegt zum Beispiel Deutschlands höchstgelegener Kletterwald. Dort gibt es insgesamt sieben verschiedene Kletter-Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, sodass für jedes Niveau die passende Herausforderung dabei ist.

Aber auch die 200 Meter lange Holzkugelbahn Söllis Kugelrennen bringt große und kleine Spiele-Fans zum Strahlen. Oder Sie wandern über den Naturerlebnisweg Söllereck, der in zwölf Stationen unter anderem spannende Ein- und Ausblicke in Flora und Fauna des Allgäus gibt. Dazu gibt es entlang des Weges viele Mitmachstationen für Klein und Groß.

Hündle-Erlebnisbahn in Oberstaufen

Der Hündle im Allgäu ist eingebettet in die herrliche Landschaft des Naturparks Nagelfluhkette. Dementsprechend spektakulär ist auch die Aussicht aus der Hündle-Erlebnisbahn. Dabei handelt es sich um eine Wannen-Rodelbahn. Auf einer Länge von etwa 850 Metern geht es in rasanter Fahrt durch 16 Steilkurven und über zwei Jumps den Berg hinab. In den Schlitten haben bis zu zwei Personen Platz. Ein eigenes Aufzugssystem bringt Sie mit dem Rodel ganz bequem zum Start. Die Schlitten erfüllen nach Unternehmensangaben höchste Sicherheitsstandards und verfügen jeweils über zwei Bremsen.

Unser Tipp: Die schöne Landschaft rund um den Naturpark lädt nicht nur zum Wandern ein. Der Hündle biete noch weitere Freizeitangebote für Familien, wie eine Minigolfanlage und ein Bungee Trampolin.

Familienurlaub mal anders

Sie sind auf der Suche nach einer besonderen Unterkunft? Wie wäre es mit einem Baumhaushotel? Dabei ist für jeden Geschmack etwas dabei: egal ob einfach und rustikal oder lieber luxuriös, ob mitten im Freizeitpark oder lieber in der Natur. Mehr Infos dazu finden Sie in unserem Beitrag Übernachten im Baumhaushotel.

Alpsee Coaster in Immenstadt

Fast drei Kilometer Länge, mehr als 100 Kurven sowie spektakuläre Sprünge und Wellen, bis zu 40 Kilometer pro Stunde – das bietet der Alpsee Coaster in Immenstadt im Allgäu, Deutschlands längste Ganzjahres-Rodelbahn, die Teil der Alpsee Bergwelt ist. In den Rodeln haben bis zu zwei Personen Platz, die Geschwindigkeit kann über Bremsen individuell geregelt werden. Bei Bedarf bringt Sie eine Sesselbahn ganz bequem zum Start der Rodelbahn. Oder Sie wandern dorthin, zu Fuß sollten Sie etwa eine Stunde Zeit einplanen.

Unser Tipp: Nachtrodeln, denn den Alpsee Coaster können Sie im Sommer auch bei Nacht mit entsprechender Beleuchtung fahren. Die Nachtrodel-Termine werden auf der Website angekündigt.

Und wenn es noch etwas mehr sein darf: Direkt an der Bergstation der Alpsee Bergwelt liegt die Abenteuer Alpe, Deutschlands größtes Bergspiel-Abenteuer. In sechs verschiedenen Spielbereichen können Ihre Kinder nach Lust und Laune herumtoben, klettern, mit Wasser spielen, schaukeln, rutschen und noch viel mehr. Im Sommer sind auf der Abenteuer Alpe auch verschiedene Tiere, wie Alpakas oder Schafe zuhause.

Direkt an der Bergstation liegt zusätzlich der Kletterwald Bärenfalle, Bayerns größter Hochseilgarten, mit 19 Kletter-Parcours und 190 unterschiedlichen Kletterelementen – inklusive dem Kiddy-Parcours „Kleiner Bär“ für Kinder von drei bis fünf Jahren. Ein Highlight ist der Flying-Fox-Parcours, bei dem Sie in bis zu 20 Metern Höhe mit einer Seilrutsche von Baum zu Baum „fliegen“.

Sommerrodelbahn in Schwangau

Die Sommerrodelbahn am Tegelberg in Schwangau im Allgäu ist etwa 760 Meter lang und punktet mit variantenreichen Kurven. Es gibt Ein- und Doppelsitzer-Schlitten, in denen Sie in einer Edelstahlwanne Richtung Tal sausen. Ein Lift zieht Sie ganz bequem zum Start der Rodelbahn. Am Fuße des Tegelbergs, direkt neben der Rodelbahn, ist ein großer Erlebnisspielplatz für Kinder, unter anderem mit Scooter, Schaukeln, Karussell und Kinderseilbahn.

Unser Tipp: Schloss Neuschwanstein, das berühmte Schloss von Ludwig II. und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands, liegt nur etwa drei Kilometer von der Talstation der Tegelbergbahn entfernt. Nutzen Sie diese Gelegenheit für einen Spaziergang. Alternativ bietet die Auffahrt mit der Kabinenbahn ebenfalls einen einzigartigen Blick auf das Schloss des Märchenkönigs.


Diese Beiträge könnte Sie ebenfalls interessieren

Die beliebtsten Freizeitparks in Deutschland, Österreich und Südtirol

Freizeitparks zählen mittlerweile zu den beliebtesten Reisezielen in Deutschland, vor allem als Kurztrip oder als Tagesausflug während eines Familienurlaubs. Wir zeigen Ihnen hier eine kleine Auswahl der beliebtesten Freizeitparks in Deutschland, Österreich und Südtirol.

Freizeitpark Phantasialand Stahlachterbahn Taron

Familienurlaub – so wird er ein Erfolg!

Eine gute Planung ist für den Urlaub mit Kindern und Teenagern wichtig. Ein kleiner Ratgeber, wie der Aktivurlaub mit der Familie zum unvergesslichen Erlebnis wird.

Familie beim klettern_Strandhotel_Weissenhäuser_Strand