Die schönsten Hundestrände an der Ostsee

Hundestrand an der Ostsee mit kleinem Hund im Vordergrund
Anna Rockenfeller
Anna Rockenfeller
Ab an die Ostsee!

„Die deutsche Küste eignet sich ideal für einen entspannten Urlaub mit Hund. Wir empfehlen Ihnen die schönsten Hundestrände an der Ostsee und geben Tipps, wo Ihre Vierbeiner auch ohne Leine am Strand und im Wasser toben dürfen. “

Mehr als zehn Millionen Hunde leben in deutschen Haushalten. Der Hund ist nach der Katze das beliebteste Haustier. Doch während Katzen ihre gewohnte Umgebung bevorzugen, lieben Hunde das Erkunden neuer Terrains – vor allem, wenn sie dabei Frauchen und Herrchen begleiten dürfen. An der deutschen Ostseeküste gibt es inzwischen zahlreiche ausgewiesene Hundestrände, die das fröhliche Toben von Vierbeinern im Sand und im Wasser erlauben. Wir stellen Ihnen einige besonders schöne und empfehlenswerte Hundestrände an der Ostsee vor, die Erholung für Zwei- und Vierbeiner garantieren.

Die schönsten Hundestrände an der Ostsee:

#1: Hundestrände an der Flensburger Förde

Blick auf die Flensbuerger Foerde an der Ostsee

Ganz im Westen der deutschen Ostseeküste liegt die Flensburger Förde, an deren inneren Ende sich die 700 Jahre alte Hafen- und Fördestadt Flensburg befindet. Mehr als 200 Kilometer Rad- und Wanderwege rund um die Förde ermöglichen Mensch und Tier viel Bewegung an der frischen Ostseeluft. Hinzu kommen mehrere Freilaufflächen im Flensburger Stadtgebiet, auf denen sich der Hund ohne Leine auspowern darf. Außerdem ist Dänemark nur einen Steinwurf entfernt und gilt als hundefreundliches Ausflugsziel für Urlauber und ihre Fellnasen.

Die vielen Badebuchten der Flensburger Förde eignen sich ideal für einen Strandtag mit Hund. Grundsätzlich können die Hunde in Flensburg in der Nebensaison vom 1. November bis 31. März bis auf ein paar wenige Ausnahmen an alle Strände mitgenommen werden. Daneben verfügt die Stadt aber auch über zwei separat ausgewiesene Hundestrände: am Ostseebad Flensburg und in Flensburg Solitüde.

Hundestrand am Ostseebad

Der Hundestrand am Ostseebad liegt im Stadtteil Nordstadt und ist nach Angaben der Stadt nur selten stark besucht. Hier erwartet die Besucher eine interessante Abwechslung zwischen Natur- und Sandstrand. Das kostenlos nutzbare Areal bietet den Hunden viel Platz zum Rennen, Toben und Baden. Es gilt keine Leinenpflicht und die Wassertiefe nimmt nur sehr langsam zu. In der Nähe gibt es öffentliche Toiletten, Parkplätze, ein Kiosk sowie eine Gaststätte.

Adresse Hundestrand am Ostseebad: Am Ostseebad 29, 24939 Flensburg

Unser Tipp: Eine Runde Stand-Up-Paddling mit Hund in der Flensburger Förde unter professioneller Anleitung von Hundetrainerin und SUP Instructor Anke Buchin.

Hundestrand Solitüde

Am gegenüberliegenden Ufer der Förde finden Besucher den Hundestrand Solitüde, der mit seiner natürlichen Schönheit und einem tollen Ausblick auf die dänische Küste überzeugt. Der eher schmale, dafür sehr gepflegte, feinsandige und flach abfallende Hundestrand liegt westlich des Hauptbadestrandes. Öffentliche Toiletten, Gastronomie, ein Spielplatz sowie Parkplätze sind vorhanden. Es gibt keine Leinenpflicht.

Adresse Hundestrand Solitüde: Am Ewoldtweg, 24944 Flensburg

Unser Tipp: Nicht weit vom Hundestrand Solitüde entfernt liegt Glücksburg, die nördlichste Stadt Deutschlands. Um die Stadt befindet sich eines der größten Waldgebiete Schleswig-Holsteins, darunter auch der rund 20 Hektar große Hundewald Glücksburg. Hier dürfen die Vierbeiner ganz frei, ohne Leine herumtoben und die vielseitige Waldlandschaft entdecken.

#2: Hundestrände in Schönberg

Blick auf den Schönberger Strand an der Ostsee mit Strandkörben und Seebrücke

Die Gemeinde Schönberg liegt an der Kieler Bucht, etwa 20 Kilometer nordöstlich der Landeshauptstadt Kiel, und zählt zu den bedeutendsten Tourismusgemeinden im Kreis Plön. Neben dem Kernort Schönberg, etwa drei Kilometer von der Küste entfernt, gehören unter anderem auch die Ortsteile Schönberger Strand, Brasilien und Kalifornien zum Gemeindegebiet.

An der Ostseeküste finden Gäste einen insgesamt rund acht Kilometer langen weißen und traumhaft schönen Sandstrand, in dem es auch drei extra Bereiche für Hunde gibt. Der Besuch der Hundestrände ist in der Hauptsaison teilweise kurabgabepflichtig, es gilt keine Leinenpflicht. In allen anderen Strandbereichen des Ostseebads sowie am Deich müssen die Hunde hingegen an der Leine geführt werden.

Kleiner bunt gescheckter Hund rennt durch Dünengräser an der Ostsee

Hundestrand im Abschnitt Brasilien liegt zwischen Buhne 32 und 33 und besteht größtenteils aus einer Salzwiesenlandschaft und dem feinen, weißen Sandstrand. Durch das flache und sehr seichte Wasser können hier auch kleinere Hunde in die Ostsee hechten.

Der Hundestrand im Abschnitt Kalifornien befindet sich östlich der Buhne 26. Palmen gibt es hier zwar nicht, doch ist der Sand so fein und weiß, dass sich sowohl die Zwei-, als auch die Vierbeiner fast nach Übersee versetzt fühlen.

Gemütlich im Sand wälzen geht auch am Hundestrand Schönberger, der sich östlich der Buhne 41 befindet. Auch hier fällt der Strand nur sehr seicht in die Ostsee ab. Daneben gibt es die Möglichkeit, Strandkörbe zu mieten. Über die gesamten Strandabschnitte hinweg gibt es Gastronomie, Parkplätze sowie öffentliche Toiletten.

Adressen:

Unser Tipp: Durch die ehemaligen Salzwiesen führen kilometerlange befestigte und gut beschilderte Rad- und Wanderwege durch die oft noch fast unberührte Natur. Ideal für einen Ausflug mit Hund, der dann zum krönenden Abschluss an einem der drei Hundestrände endet.

#3: Hundestrände an der Ostseespitze

Hinter der sogenannten „Ostseespitze“ verbirgt sich eine malerische Halbinsel mit zwei Sonnenküsten unterhalb der Insel Fehmarn, zu der unter anderem die Orte und Gemeinden Heiligenhafen und Wangels gehören. Hier finden Sie zwei Hundestrände, die beide sehr flach in die Ostsee abfallen und auf denen Ihre Vierbeiner ganz ohne Leine toben dürfen.

Hundestrand Weissenhäuser Strand

Das Seebad Weissenhäuser Strand gehört zur Gemeinde Wangels und liegt an der nördlichen Küste der Halbinsel. Der dazugehörende Strand umfasst insgesamt drei Kilometer und ist in mehrere Abschnitte unterteilt, darunter gibt es auch einen feinsandigen Bereich für Hunde. Vom zentralen Strandbereich aus führt eine Seebrücke einige Meter in die Ostsee.

Für die Zweibeiner bietet der Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand zahlreiche Attraktionen, darunter eine Wakeboard-Anlage sowie eine Wassererlebniswelt. Wem das zu turbulent ist, der findet westlich der Ferienanlage das Naturschutzgebiet Weissenhäuser Brök, das zu ruhigen Spaziergängen mit Hund einlädt.

Adresse Hundestrand Weissenhäuser Strand: Seestraße, 23758 Wangels

Hundestrand Heiligenhafen

Auch Heiligenhafen verfügt über einen extra Hundestrand, an dem die Vierbeiner ausgelassen im Meer herumtoben können. Auf der vorgelagerten Landzunge erwartet die Hunde feiner Sand und klares Wasser. Nicht weit vom Hundestrand entfernt gibt es die Erlebnis-Seebrücke zu entdecken. Diese führt im Zickzack auf drei Ebenen auf die Ostsee hinaus und bietet einen fantastischen Blick in Richtung Fehmarn.

Alternativ können Sie mit Ihrem Hund das Naturschutzgebiet Graswarder mit seinen üppig bewachsenen Salzwiesen und den bis zu zwei Meter hohen Strandwällen erwandern, Hunde dürfen angeleint mitgenommen werden.

Adresse Hundestrand Heiligenhafen: Seebrückenpromenade 15, 23774 Heiligenhafen

#4: Hundestrände auf Fischland-Darß-Zingst

Wunderschöne, unverbaute Natur und einen weiten, freien Blick über das Meer gibt es auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Die Insel besteht größtenteils aus dem urwüchsigen Nationalpark „Vorpommersche Boddenlandschaft“, dem größten Nationalpark an der deutschen Ostseeküste, und punktet mit einzigartigen Lagunen, Küstenwäldern, Wiesen – und insgesamt 15 schönen Hundestränden. Hinzu kommen die beiden Freilaufflächen Borner Holm und Schifferberg in Ahrenshoop sowie nach eigenen Angaben der erste Hundewald Mecklenburgs-Vorpommerns.

Hundestrand Weststrand

Blick auf den Weststrand auf Fischland-Darß-Zingst mit Wurzeln, Gräsern und Kiefernwald

Einer der schönsten Strände für Zwei- und Vierbeiner ist sicherlich der Weststrand, der direkt an den Darßwald grenzt. Der Strand ist Teil des Nationalparks und erstreckt sich über insgesamt 14 Kilometer. Aufgrund seiner Wildheit und Abgeschiedenheit wurde er mehrfach zu einem der schönsten Strände Deutschlands und Europas erklärt. Der Fernsehsender Arte nominierte ihn sogar zu einem der zehn schönsten Strände der Welt.

Hunde sind hier das ganze Jahr über erlaubt, aber an der Leine zu führen. Dafür finden Sie am Weststrand eine einzigartige Kombination aus bizarr geformten Bäumen, Kiefernwäldern und weißem Sandstrand.

Adresse Hundestrand Weststrand: Strandaufgang 1, 18347 Ahrenshoop

#5: Hundestrände auf Rügen

Blick auf Kap Arona auf der Insel Rügen in der Ostsee

574 Kilometer Küste, viel Sonne und kilometerlange, weiße Sandstrände: Die Ostseeinsel Rügen ist für Mensch wie Hund ein kleines Paradies. Zahlreiche Meeresbuchten und Lagunen sowie vorspringende Halbinseln und Landspitzen verleihen der Insel einen individuellen Charme. Daneben lockt der „Nationalpark Jasmund“ mit einem gewaltigen Buchenbestand sowie weißen Kreidefelsen, für die der Park von der Unesco als Weltnaturerbe ausgezeichnet wurde.

Auf Rügen sind etliche Strandabschnitte für den gemeinsamen Badetag von Zwei- und Vierbeinern ausgewiesen, beispielsweise die Hundestrände in Binz, Thiessow oder Göhren. Größtenteils dürfen die Hunde dort auch während der Hauptsaison ohne Leine frei rennen und sich vergnügt im Sand wälzen. Es gibt jedoch auch Hundestrände mit Leinenpflicht.

Hundestrände in Juliusruh und Glowe

Ein besonders lohnendes Ziel ist die Schaabe, eine schmale Landzunge zwischen Juliusruh und Glowe, die die Halbinseln Wittow und Jasmund miteinander verbindet. Bis auf eine Försterei, eine durchgehende Straße sowie den danebenliegenden Fahrradweg ist die Schaabe komplett unbebaut. Hier finden Sie einen wunderschönen, natürlichen Sandstrand, der mit fast zwölf Kilometern als der längste Sandstrand auf Rügen gilt. Einige Strandabschnitte sind speziell für Hund und Frauchen/Herrchen reserviert und laden dazu ein, im Wasser zu spielen und die idyllische Naturatmosphäre zu genießen.

Hund rennt mit Stöckchen im Maul über Hundestrand an der Ostsee

Dazu gehört der Hundestrand in Glowe, der am äußeren Ende des Erholungsortes zwischen den Strandzugängen Nummer zwölf und 13 liegt. Nach Angaben der Gemeinde gilt zwischen dem 1. Mai und dem 31. Oktober für Hunde eine generelle Anleinpflicht am Strand, der Promenade am Kurplatz sowie am Hafen – ausgenommen davon ist lediglich der ausgewiesene Hundestrandbereich.

Daneben finden Sie am nördlichen Punkt der Schaabe den Hundestrand Juliusruh. Dieser befindet sich ab dem Strandabgang „Strandidyll“ in Richtung des Strandabganges „Badeweg“ in Richtung Altenkirchen, Kap Arkona. Auch hier dürfen die Hunde nach Angaben der Gemeinde ganz ohne Leine toben, in der Zeit vom 1. Mai bis zum 31. Oktober gilt für alle weiteren Bereiche jedoch Anleinpflicht.

Adressen:

Unser Tipp: Direkt hinter den Stränden eröffnen sich große Kiefernwälder, die wie gemacht sind für ausgiebige Gassirunden.

Der Urlaub steht schon kurz vor der Tür? Wir haben für Sie eine kompakte Packliste für den Urlaub mit Hund zusammengestellt, damit Sie beim Kofferpacken nichts vergessen – zum praktischen Ausdrucken und Abhaken.

#6: Hundestrände auf Usedom

Zu einem der beliebtesten Reiseziele für einen Urlaub mit Hund hat sich in den letzten Jahren die Insel Usedom gemausert. Fast in jedem der malerischen Seebäder – von Peenemünde bis zur deutsch-polnischen Grenze – gibt es einen gepflegten, feinsandigen Hundestrand – allerdings ausnahmslos mit Leinenpflicht, auch in der Nebensaison.

Eines der bekanntesten Urlaubsziele ist sicherlich das Seeheilbad Ahlbeck. Hier finden Gäste einen breiten Sandstrand, an den eine lange Promenade mit Fischrestaurants und kunstvollen Villen aus der Zeit der Jahrhundertwende angrenzt. Zusammen mit Heringsdorf, Bansin und Swinemünde liegt das charmante Seebad sogar an der längsten Strandpromenade Europas. Im Sommer können sich Urlauber auf bis zu acht Sonnenstunden pro Tag und eine Wassertemperatur von rund 18 Grad freuen.

Hundestrand Ahlbeck

Der Hundestrand Ahlbeck, an dem die Vierbeiner genüsslich mit ihrer Nase im Sand wühlen dürfen, liegt zwischen Ahlbeck und Swinemünde, nahe der polnischen Grenze. Dank bester Wasserqualität ist der Strand sogar mit der blauen Flagge ausgezeichnet. Der Zugang zum Hundestrand Ahlbeck erfolgt über die Aufgänge A1 und A2. Es besteht die Möglichkeit, einen Strandkorb anzumieten. Zudem bietet eine Strandbar eine Auswahl an Getränken und kleinen Snacks und es stehen öffentliche Toiletten zur Verfügung.

Adresse Hundestrand Ahlbeck: Strandzugang 1/E, 17419 Heringsdorf

Unser Tipp: Von Ahlbeck aus können Sie an der Promenade in Richtung Polen wandern. Für den Grenzübertritt mit Hund benötigen Sie nach Angaben der Usedom Tourismus GmbH jedoch einen EU-Impfausweis für den Vierbeiner sowie einen Maulkorb.

Unsere Lieblingshotels an der Ostsee:

Das James

Flensburg

Strandhotel Weissenhäuser Strand

Weissenhäuser Strand

Weissenhaus Grand Village Resort & Spa am Meer

Weissenhaus

Yachthafenresidenz Hohe Düne

Rostock-Warnemünde

IFA Graal-Müritz

Ostseeheilbad Graal-Müritz

DAS AHLBECK Hotel & Spa

Seebad Ahlbeck/Usedom

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

Die schönsten Hundestrände an der Nordsee

An Deutschlands Nordseeküste sind viele Unterkünfte auf tierische Gäste eingestellt und zahlreiche ausgewiesene Hundestrände erlauben das fröhliche Toben von Vierbeinern im Sand und im Wasser. Wir stellen die schönsten vor.

Hundestraende Nordsee_kleiner Hund mit Ball

Die besten Hotels mit Hundetraining

Endlich Urlaub, endlich Zeit füreinander – wie wäre es da mit einem gezielten Hundetraining im Hotel? Das macht allen Familienmitgliedern Spaß, nicht nur den vierbeinigen, und sorgt für eine nachhaltige Förderung Ihrer Fellnase. Auf was Sie dabei achten sollten und welche Hotels sich dafür eignen.

Hund sitzt beim Hundetraining im Hotel Almfrieden auf Wippe