Familienhotels in Österreich: 5 Hotels für Groß und Klein

Kinder, die mit einem bunten Laken auf einer Wiese spielen
Svenja Reichardt
Auf die Plätze, fertig, los!

„Urlaub ist die Zeit für gemeinsame Abenteuer - und Österreichs Natur eignet sich perfekt, um über Stock und Stein zu toben, in Seen zu plantschen oder auf einer Wanderung seine Ausdauer zu erproben. Wir stellen Ihnen 5 ausgewählte Familienhotels in Österreich vor, die zum Erholen und Erleben einladen.“

Sie suchen für sich und Ihre Familie eine Urlaubsdestination mit einer atemberaubenden Natur und einem abwechslungsreichen Programm sommers wie winters? Dann kennen wir da ein schönes Fleckchen im Herzen Europas: Österreich! Mit etwa 25.000 Seen, über 50.000 Kilometer Bergwegen und über 400 Skigebieten ist der Binnenstaat die optimale Region für Ihren nächsten Urlaub. Wir stellen Ihnen fünf Familienhotels in Österreich vor, die für jedes Alter das passende Angebot haben.

Unsere Familienhotels in Österreich:

Familienresort Reslwirt

Das Familienresort Reslwirt liegt im Zentrum von Flachau, im Herzen des Salzburger Landes. Mit dem Haupthaus Reslwirt, der Familienlodge Emmy, dem Nebenhaus Ennshof sowie dem Chalet Schneiderhäusl gehört es zu den schönsten Familienhotels in Österreich.

Im 3.000 Quadratmeter großen Outdoor-Spielbereich mit Hüpfburg, Go-Karts, Märchenwanderweg und vielem mehr findet garantiert jedes Kind sein persönliches Highlight. Während Kinder ab drei Jahren im „Kids Club“ bestens versorgt werden, können sich die Erwachsenen bei einem Glas Wein aus der hauseigenen „Reslwirt Selection“ austauschen oder im Wellnessbereich bei einer Massage entspannen. Im „Kids Club“ wartet ein abwechslungsreiches Wochenprogramm, wie beispielsweise der Ausflug zum Ponyhof, das Minigolfturnier oder die lustige Oldtimer-Traktorfahrt durch Flachau für die kleinsten Gäste.

Im hauseigenen Freiluftschwimmbad haben kleine und große Wasserfrösche bei gutem Wetter viel Platz zum schwimmen. Da das Hotel nicht über ein eigenes Hallenbad verfügt, schenkt es Gästen ab einem Aufenthalt von vier Nächten den Eintritt in die Erlebnis-Therme Amadé. Dort gibt es eine Tunnel-, Trichter- und eine Einzel-Loopingrutsche mit acht Metern freiem Fall für große Kinder und Teens sowie eine Schlangenrutsche im Kinder-Innenbecken für kleine Wassermäuse. 

Gäste des Hotels können auch die Angebote der „Flachauer Gästecard“ nutzen. Aktive Familien können damit am Bogenschießen, am Lagerfeuer oder an Fußballturnieren teilnehmen. Beim „Bergerlebnis“ ist eine Berg- und Talfahrt mit den Bergbahnen in Flachau pro Aufenthalt inklusive. Während einer gemeinsamen Wanderung mit der Chefin kommt die ganze Familie auf ihre Kosten. Auch die direkte Umgebung bietet so einige Ausflugsziele, zum Beispiel „Flori’s Erlebnispfad“, Geister- und Grafenberg oder die Sommerrodelbahn mit Erlebnispark.

Das Reslwirt-Kulinarium kredenzt Gästen typisch österreichische, aber auch internationale Speisen. Abends gibt es für Kinder ein eigenes Kinderbuffet, wobei der Burgerabend das Highlight der Woche ist. Im Winter empfiehlt sich ein Essen im hoteleigenen Fondue-Restaurant „Ennshof“. In gemütlicher Runde können sich Gäste hier mit Freunden, mit der Familie oder ganz romantisch zu zweit durch verschiedene Fondue-Kreationen probieren. Angeboten werden beispielsweise das Fondue „Chinoise“, das Fondue mit Käse, Schokolade oder das „Berge & Meer“-Fondue in herzhafter Miso-Suppe.

>>> Zum Hotelprofil <<<

Familienhotels in Österreich: Bio-Hotel Stanglwirt

Nachhaltig natürlicher Rundum-Sorglos-Familienurlaub, dafür steht ein Aufenthalt im Bio- und Wellnessresort Stanglwirt. Das Hotel ist der perfekte Rückzugsort für jedes Alter. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala der kleinen Gäste steht die 1.000 Quadratmeter große Kinderwasserwelt, die ein Baby-, Kinder- und Jugendbecken, einen Strömungskanal, ein Sprudelbad, einen Wasserfall und ein Pool-Kino umfasst. Ein Highlight ist die 120 Meter lange Wasserrutsche mit Zeitmessung. Wagemutige Kinder ab acht Jahren können hier um die Wette rutschen. Und weil Schwimmen, Tauchen und Rutschen hungrig machen, stehen am Kinder-Wellnessbuffet immer Getränke, Tee und Bio-Snacks zur Stärkung bereit.

„Nur für Kinder“ ist auch das Motto des hoteleigenen Kinderbauernhofs ab drei Jahren. Zusammen mit professionellen Kindergärtnerinnen wird gemalt und gebastelt, werden Ponys und Hasen gestreichelt oder mal ein spannender Film im Stall-Kino gesehen. Kleinkinder von ein bis drei Jahren werden in der Kinderstube betreut, die täglich von 14 bis 17 Uhr geöffnet ist und 2021 mit hochwertigen Naturmaterialen neu ausgestattet wurde.

Wenn die Kleinen versorgt sind, können Eltern auch mal abschalten. Die alpine Umgebung des Wilden Kaisers lädt Wanderer ein, auf Wegen zwischen Weiden und Wäldern Abstand zum Alltag zu finden. Golf-Fans können auf der hauseigenen Driving Range der „Golf Sport Academy“ abschlagen und dabei den Panoramablick auf die Bergkronen genießen.

In der „Felsenwellnesswelt“ und dem „Stanglwirt Spa“ entspannen Gäste ab 16 Jahren oder lassen sich zum Beispiel mit einer „Kaisermassage“ verwöhnen. Auch für werdende Mütter gibt es eine „Relax Massage“ im warmen Wasser, damit der Auftrieb die Behandlung unterstützt.

In der Tennisschule „Peter Burwash International“ ist das Training im Junior-Programm für alle ab vier Jahren möglich, während es in der Reitschule des hauseigenen Lipizzaner-Gestüts bereits Angebote für kleine Pferdefans ab drei Jahren gibt. Zudem verleiht das Hotel E- und Bio-Mountainbikes für Kinder, Jugendliche und Erwachsene plus Kinderanhänger, sodass einer gemeinsamen Biketour nichts mehr im Wege steht. Am Abend haben die Kids am eigenen Kinder-Büffet oder auf der Kinderspeisekarte die freie Wahl. Im Gasthof essen die Kleinsten ohne Aufpreis mit ihrem „Räuberteller“ bei den Eltern mit.

>>> Zum Hotelprofil <<<

Familienhotel Furgler

Das familiengeführte Hotel Furgler liegt in Serfaus, Tirol. Das Haus hat seinen Namen vom gleichnamigen Berg Furgler (3.007 Meter), der gemeinsam mit dem Oberen Sattelkopf den Ort Serfaus vor Unwettern abschirmt. Aktive Familien profitieren beim Klettern, Wandern oder Canyoning „von den vielen Sonnenstunden“. Im Winterurlaub gibt es ein schneesicheres Skigebiet, romantische Kutschenfahrten und Winterwanderungen zu erleben.

Das Hausmaskottchen „Furgli“ spielt im Hotel die Hauptrolle, besonders für die kleinen Gäste. Einer Sage über kleine Kobolde nachempfunden, die den Bauern einst zur Hand gingen und das Vieh in den Bergen hüteten, ist der „Furgli“ des Hotels ein eher lustiger Geselle und hinterlässt den Kindern gerne ein kleines Geschenk. Im Kinderspielzimmer findet täglich ein betreutes Programm statt. Im „Furgli Mini Club“ (für Kinder von sechs Monaten bis drei Jahren) gibt es eine Babybetreuung mit Spaziergängen an der frischen Luft, Spielen, einem Obstsnack am Nachmittag und einem Mittagsschlaf auf dem eigenen Hotelzimmer.

Der hoteleigene Spielepark ist ein 2.000 Quadratmeter großes Paradies für Kinder. Er umfasst unter anderem einen Streichelzoo, geführtes Ponyreiten, ein Trampolin, eine Goldwaschanlage und Rutschen. In der Indoor-Softplay-Anlage kann sich die Familie beim Spiel mit der Playstation, bei einem Tischtennis-Match oder einem Tischfußballspiel messen. Die jüngsten Gäste hüpfen hier zudem noch über Trampoline, rutschen oder hangeln sich am Klettergerüst entlang.

Eine Besonderheit ist der „Furgli-Express“, ein umgebauter Traktor. Im Winter gibt es eine Tour zum „Furgler-Bauernhof“ am Ortseingang, um verschiedene Tiere wie Ponys, Esel und Hasen zu besuchen.

Für entspannte Wellnessstunden für Erwachsene bietet das Hotel vom Saunabereich über das Hallenbad und Aktiv-Wellness alles für die Auszeit zwischendurch. Genießen Sie beispielsweise die Aromen im Sole-Dampfbad, um sich danach auf einem der Wasserbetten im Panorama-Ruheraum auszuruhen oder sich im Hallenbad abzukühlen. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Im „Kulinarium“ startet der Tag mit einem Frühstücksbuffet mit frisch zubereiteten Eierspeisen. Hier wählen Gäste schon ihr Wunschgericht für das Abendessen aus. Auch vegetarische und vegane Optionen werden angeboten. Nachmittags können sich Gäste wahlweise mit Suppe oder Kuchen stärken. Für Kinder gibt es ein Kinderbuffet und die Option, mit den Eltern oder mit ihren neu gewonnenen Freunden und dem Betreuungsteam zu essen. Auf gängige Diätformen und Lebensmittelunverträglichkeiten kann die Küche eingehen.

>>> Zum Hotelprofil <<<

Familienhotels in Österreich: Familotel Kaiserhof

Das Familotel Kaiserhof liegt in Berwang und ist damit nur 25 Kilometer von den Märchenschlössern des Königs Ludwig II. entfernt. Neuschwanstein, Linderhof und Hohenschwangau können bei einem königlichen Tagesausflug entdeckt werden. Kultur ist schön, aber Action ist besser? Nur etwa 20 Autominuten vom Hotel entfernt, finden Abenteurer in Reutte eine der längsten Fußgängerhängebrücken der Welt. Auf einer Höhe von 104 Metern können mutige Familien hier von der Burgruine Ehrenberg zum Fort Claudia laufen und dabei einmalige Ausblicke auf die Bergketten der Tiroler Zugspitz Arena genießen.

Wer direkt vom Hotel aus starten möchte, der kann auf den Erlebniswanderwegen für Kinder ganz nebenbei zum Naturforscher werden. Auch für Kinderwagen gibt es geeignete Wege. Für alle, die gerne im Wasser toben, kann in direkter Umgebung der Badesee Bichlbach und das Waldschwimmbad „Bärenarena“ besucht werden. Die Flying Fox „Zugspitz-Arena-Liner“, ein Disc-Golf-Park oder die Sommerrodelbahn in Biberwier sorgen für noch mehr Abwechslung in der Ferienplanung.

Natürlich bietet auch das Familotel allerlei Angebote für Spielspaß. Ein großer Abenteuerspielplatz für alle Altersklassen erstreckt sich hier über drei Ebenen. Kinder können in der Indoor-Softplay-Anlage mit Activity Parcours und Bällebad spielen, im Kleinkinderbereich durch den Indoor-Waldspielplatz tollen oder im Rahmen der Kinderbetreuung auch Kinderwellness im Spa erleben. Das Haus bietet sogar Schwimmkurse für Kinder ab gut zwei Jahren an. So können alle sicher im Wasser plantschen. Wer lieber trocken bleiben möchte, kann beim Waldbaden für Kinder in das grüne Laub der Umgebung abtauchen.

Sie brauchen eine Auszeit für sich oder ein paar Stunden der Zweisamkeit mit ihrem Partner? Kein Problem. Im täglichen Kinderbetreuungskonzept steht der Wald im Fokus und die Babybetreuung kann bereits ab dem siebten Lebenstag in Anspruch genommen werden. Damit bleibt Ihnen als Eltern die Zeit für das großzügige Spa. Massagen, Kosmetikanwendungen, Maniküre und Pediküre sowie das „Adults-only Saunadorf Kaiseralm“ schenken Ihnen im Innenbereich ruhige Momente, während draußen geführte Berg- und Mountainbike-Touren für aktive Erlebnisse an der frischen Luft sorgen.

„All inclusive“ heißt es auch im Restaurant. Vom großen Frühstücksbuffet am Morgen über den Mittagsimbiss und den Kuchen am Nachmittag bis zu den Themenbuffets oder den Fünf-Gänge-Menüs am Abend. Am Kinderbuffet können die kleinen Gäste nach Herzenslust etwas aus den frisch zubereiteten Speisen wählen. Mittags und abends werden die Kinder beim Essen betreut, sodass sie anschließend so schnell wie möglich wieder zum Spielen flitzen können, während die Eltern in Ruhe zu Ende genießen, was die Küche offeriert. Auch ein Babybuffet mit Produkten der Firma „Holle“ und selbstgemachte Babybreis stehen den Gästen zur Verfügung. Das Hotel erhielt bereits das Siegel für „Ausgezeichnetes Kinderessen“.

>>> Zum Hotelprofil <<<

Der Kleinwalsertaler Rosenhof

Der Kleinwalsertaler Rosenhof liegt im Kleinwalsertal, Vorarlberg. Im Sommer stehen jede Woche mehrere geführte Wanderungen für jedes Alter auf dem Programm. Kletterer jeden Levels haben hier die Möglichkeit, steile Hänge zu erklimmen oder sich in tiefe Schluchten abseilen zu lassen. Auch einen Naturkletterwald und einen Klettergarten gibt es in der Region. Für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet sind die zahlreichen Mountainbike-Tracks.

Im Winter warten rund um das Kleinwalsertal 128 Pistenkilometer auf Skifahrer, Snowboarder & Co. Beispielsweise sind die Skigebiete am Walmendingerhorn, am Ifen oder das Kanzelwand-Fellhorn in unmittelbarer Nähe. Nur 100 Meter vom Hotel entfernt finden Langläufer den Einstieg zur 15 Kilometer langen „Steinbockloipe“. Verschneite Winterwanderwege oder Rodel-Abenteuer finden sich für Familien an jeder Ecke. Dank der Babyrodelwannen können selbst die jüngsten Gäste durch den Schnee gleiten.

Im Hotel gibt es für Kinder „Zwärg Bartlis Reich“. „Bartli“ ist das omnipräsente Maskottchen des Hotels und hat ein eigenes Buch, eigene Lieblingslieder und einen Fanshop. In seinen Spielzimmern können Kinder ab drei Jahren basteln, kochen, in der Kinderbibliothek stöbern oder in einem echten hohlen Baum klettern. Noch lieber sind die kleinen Gäste natürlich draußen auf dem Matschplatz und dem neuen Wasserspielplatz. Hier gibt es auch Schaukeln, ein Tipi und das „Bartli-Karussell“. Wer gerne kickt, kann sich auf dem Bolzplatz verabreden und Fußball spielen. Mehrmals im Jahr werden zu unterschiedlichen Terminen Workshops angeboten, wie zum Beispiel der Näh-Workshop mit Silke Bangel-Glaum oder die Kinderbuch-Werkstatt mit Anna-Karina Birkenstock.

Die altersübergreifende Kinderbetreuung findet täglich (außer am Samstag) statt. Kinder zwischen drei und zwölf Jahren können hier an 50 Wochenstunden betreut werden. Zusätzliche Angebote sind die Kleinkindbetreuung ab 18 Monaten und das Kidsprogramm für alle Kinder ab acht Jahren in den Sommerferien. Dabei treffen sich die Zwerge am Sonntagabend und erstellen das Programm der nächsten Ferienwoche gemeinsam. Dafür gibt es an drei Tagen Programmpunkte zu einem bestimmten Thema, zum Beispiel Upcycling und Musik-Instrumente oder Rindenboote bauen.

Während die kleinen Gäste ihre Kreativität mit „Zwärg Bartli“ ausleben, können die großen Gäste im Wellnessbereich abschalten und es sich mit einer Massage oder Kosmetikanwendung gut gehen lassen. Auch für Erwachsene gibt es ein wechselndes Workshop-Angebot. Zum Beispiel das Whiskey-Tasting oder der „Topfguckerausflug“, bei dem man Käsknöpfle und Grillwurst selbst herstellen kann.

Im Sommer lässt sich mit einem Bergfrühstück auf der Hütte im Gemsteltal ein schöner gemeinsamer Ausflug planen. Mit der Familien-Schnitzeljagd kommt noch ein spielerischer Anreiz dazu und im Herbst wetzen alle bei der „Familien-Kürbis-Schnitz-Challenge“ die Gemüseschneider, denn dann ist es Zeit, ein besonderes Laternen-Kunstwerk zu schnitzen.

„Tischlein deck Dich!“: Das ist das Motto des Rosenhof Kulinariums. Das Haus legt Wert auf abwechslungsreiche und regionale Speisen. So gibt es beispielsweise nicht täglich Pommes. Zusätzlich wird immer ein Kindermenü aus Salat, Hauptgang und Dessert angeboten. Wahlweise können Kinder aber auch aus den Gerichten für die Erwachsenen auswählen. Besonders beliebt sind die „Klassiker“ Spaghetti mit Tomatensoße, Schnitzel, Pizza und Kaiserschmarrn. Für die allerkleinsten Gäste gibt es zudem eine Karte mit verschiedenen Breien aus frisch zubereiteten Zutaten. Wer im Urlaub nicht genug von „Fritattensuppe“, „Schlutzkrapfen“ und „Kaiserschmarrn“ bekommt, der kann die Rezepte auf der Website finden und zu Hause nachkochen.

>>> Zum Hotelprofil <<<


Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren

5 Babyhotels, die Sie kennen sollten

Für den ersten Urlaub mit Baby bietet sich ein Reiseziel innerhalb Deutschlands an. Auf was Sie bei der Auswahl eines Babyhotels achten sollten und eine Übersicht der besten Babyhotels in Deutschland.

Urlaub mit Baby

Familienhotels in Deutschland: 5 Hotels für jedes Alter

Ein perfekter Familienurlaub in Deutschland hält ein Angebot für jedes Alter und jedes Aktivitätslevel bereit. Wir präsentieren Ihnen fünf Hotels für den Urlaub für alle!

Familienhotels in Deutschland: Wasserspielplatz im Hotel Colosseo