Städtetrips in Deutschland: 8 Geheimtipps

Panoramablick über die Stadt Würzburg bei einem Städtetrip in Deutschland
Portraitfoto von Isabella Kormann
Isabella Kormann
Auf Entdeckungstour in Deutschland

„Sie planen einen Städtetrip in Deutschland? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir stellen Ihnen acht Städte vor, die sich für einen Kurztrip ideal eignen, und geben Tipps für Unternehmungen sowie Übernachtungsmöglichkeiten. Jetzt entdecken!“

Fremde Städte erkunden, ausgewählte Sehenswürdigkeiten besuchen und dabei Kultur, Kulinarik sowie das eigene Land besser kennenlernen: Ein Städtetrip in Deutschland ist dafür bestens geeignet. Egal, ob ein Kurztrip in eine Metropole oder eine Fahrt in eine kleinere Stadt, an allen Ecken warten neue Eindrücke und Inspirationen, die Ihnen eine kleine Auszeit vom routinierten Alltag bieten. Wir stellen Ihnen in diesem Beitrag acht schöne Städte in Deutschland und ihre Highlights vor. Mit unseren Tipps sind Sie für Ihre nächste Städtereise bestens vorbereitet.

Städtetrips in Deutschland:

Stuttgart

Die größte Stadt in Baden-Württemberg punktet nicht nur mit exzellenten Lokalitäten für die besten Maultaschen, sondern bietet auch ein vielseitiges Angebot zur Freizeitgestaltung: erstklassige Museen, prächtige Schlossanlagen, ein Zoobesuch in der Wilhelma oder eine Fahrt in der berühmten Stuttgarter Zacke. Kunst und Kultur sind in der Schwabenmetropole allgegenwärtig. Auch Shoppingfans kommen in der Königsstraße, im Herzen von Stuttgart, auf ihre Kosten: Sie ist die zweitlängste Einkaufs-Fußgängerzone Europas und führt vorbei an wichtigen Sehenswürdigkeiten wie dem Kunstmuseum, dem Schloßplatz oder dem Königsbau.

Eine ganz besonderes Shopping Erlebnis erwartet Sie im Kaufhaus Merz&Benzing. Als ein Teil der historischen Jugendstil-Markthalle können Sie das eine oder andere Mitbringsel entdecken und sich in der Markthalle durch regionale Köstlichkeiten schlemmen. Eine Wanderung durch die malerische Landschaft der Weinberge mit einem phänomenalen Blick auf die Landeshauptstadt schließt den Kurztrip gebührend ab.

Unsere Hotelempfehlungen:

Waldhotel Stuttgart

Guts-Muths-Weg 18
, D-70597 Stuttgart-Degerloch
Kunst und Design, Architektur und Innenarchitektur fügen sich in diesem 4*S-Hotel zu einem stimmigen Gesamtkonzept, das sich am Naturerlebnis und der Nähe zum angrenzenden Wald orientiert. Kaum 15 Minuten vom Bahnhof entfernt, liegt das Waldhotel auf einem grünen Hügel mit Blickkontakt zum Stuttgarter Fernsehturm.

Mövenpick Hotel Stuttgart Airport

Flughafenstraße 50
, D-70629 Stuttgart
Das Haus am Stuttgarter Flughafen ist einfach top: top Küche, top Team und nicht zulecht top Zimmer. Das Wohlfühl-Design von Matteo Thun überzeugt mit hochwertigen Materialien, schlichter Eleganz und farbenfrohen Akzenten.

Parkhotel Stuttgart Messe-Airport

Filderbahnstraße 2
, 70771 Leinfelden-Echterdingen
Flughafen und Messe sind gerade einmal eine S-Bahn-Station entfernt. Die typische Hektik und das Unpersönliche eines Airport-Hotels erlebt man im Parkhotel Stuttgart jedoch nicht. Gastgeberin Andrea Scheidtweiler hat dem Haus eine sehr persönliche Note gegeben. Von der Liegewiese auf dem Dach im Wellness- und Fitnessbereich genießt man einen wohltuenden Weitblick.

Mövenpick Hotel Stuttgart Messe & Congress

Flughafenstraße 43
, 70629 Stuttgart
Das Hotel punktet mit einem ausnehmend schönen Design von Star-Architekt Matteo Thun. So stellt sich gleich beim Betreten der »Botanical Lobby« trotz der Ausrichtung auf Businessgäste ein tropisches Urlaubsfeeling ein. Das lockere, aber sehr stilvolle Ambiente des Restaurants »CIAO« besticht durch authentische italienische Gerichte.

Amber Hotel Leonberg

Römerstraße 102
, 71229 Leonberg
4*-Domizil in verkehrsgünstiger Lage am Leonberger Kreuz, das direkt an den Stadtpark grenzt und damit aus den Zimmern den Blick ins Grüne freigibt. Die Parkanlage ist aufgrund ihrer aufwändigen Gestaltung mit Kunstwerken, Bachläufen und See sogar denkmalgeschützt und lädt zu einer Sonnenaufgangs-Joggingrunde oder zu einem Spaziergang ein.

Highlights für Ihre Städtereise:

1. Fernsehturm:

Über Stuttgart ragt er hoch hinaus: Der 217 Meter hohe Fernsehturm. Mit seiner Aussichtsplattform und dem gastronomischen Angebot gilt er als Wahrzeichen der Stadt.

2. Mercedes-Benz und Porsche Museum:

Nicht nur für Automobilliebhaber sind die beiden Museen erlebenswert. Für Sportwagenfans sind die beiden Anlaufstellen ein Muss!

3. Der Chinesische Garten:

Unweit des Bahnhofs liegt der Chinesische Garten „Qingyin“. Neben fernöstlichem Ambiente bietet er zugleich einen wunderschönen Ausblick auf den Stuttgarter Talkessel.

4. Die Johanneskirche:

Das historische Gebäude aus dem 19. Jahrhundert wurde im zweiten Weltkrieg zerstört und wiederaufgebaut. Die Kirche liegt nahe der Innenstadt auf der Halbinsel Feuersee.

5. Die Karlshöhe:

Wer die 344 Meter hohe Karlshöhe besteigt, wird mit einem der schönsten Ausblicke über den Stuttgarter Süden belohnt. Aber auch der Park ist definitiv einen Besuch wert.


Würzburg

Die Stadt in Unterfranken ist die Heimat von über 25.000 Studenten, malerisch eingerahmt in grün bewachsene Weinhänge und bekannt für seine historischen Barockbauten und besondere Weinkultur. Mit einem kühlen Gläschen in der Hand und dem Rauschen des Mains im Hintergrund können Sie den ein oder anderen lauen Sommerabend auf Ihrer Städtereise durch Deutschland mit Blick auf die fast tausendjährige Würzburger Residenz ausklingen lassen. Schlendern Sie gemütlich bei einem Spaziergang entlang der Mainpromenade, essen Sie „Geknickte im Kipf“ (traditionelle Bratwurst im Brötchen) oder lauschen Sie den lokalen Musikern auf der schwimmenden Bühne im „Hafensommer Würzburg“.

Erleben Sie die fränkische Geselligkeit bei einem Besuch auf dem Würzburger Weindorf am Marktplatz. Dort kommen Sie in den Genuss etlicher regionaler Köstlichkeiten. Doch nicht nur die historische Altstadt ist einen Besuch wert, sondern auch die Region selbst. Während sich Abenteuerlustige auf eine Kajaktour auf den Altmain wagen, wartet auf Weinliebhaber ein historischer Weinort nach dem anderen. Der Stein-Wein-Pfad durch die Weinberge Würzburgs ist für Naturbegeisterte als Spaziergang sehr empfehlenswert. Der Wanderweg führt Sie auf vier Kilometern quer durch das Weinkulturerbe, den Würzburger Stein. Oder Sie nutzen den Ausflug für eine genüssliche Weinprobe.

Unsere Hotelempfehlungen:

BEST WESTERN PREMIER Hotel Rebstock

Neubaustraße 7
, D-97070 Würzburg
Privathotel mitten in Würzburg, das jüngst durch einen edel gestylten Neubau auf dem ehemaligen benachbarten Klostergelände erweitert wurde. Die Gästezimmer sind mit dänischem Designer-Mobiliar, hohen Fenstern und farbigen Mustertapeten gestaltet. Weitere Highlights: der stylische Frühstücks-Salon und das Feinschmeckerrestaurant »KUNO 1408«.

Schlosshotel Steinburg

Reußenweg 2
, D-97080 Würzburg
Hinter den ehrwürdigen Mauern des Schlosshotel Steinburg erwarten den Gast ganz verschiedene Erlebniswelten: ein Traumschloss mit verspieltem Ambiente, liebevoll gestalteten Gästezimmern und heimeligen Gastronomieräumen, das Landschloss im elegant-mediterranen Landhausstil sowie ein modernes Refugium.

Highlights für Ihre Städtereise:

1. Botanischer Garten:

Neben seiner Bedeutung für Forschung, Lehre, Öffentlichkeitsbildung und Artenschutz ist der Botanische Garten in Würzburg ein Ort der Entspannung für Einheimische und Auswärtige.

2. Festung Marienberg:

Ein abendlicher Spaziergang hinauf auf die Festung wird mit einem Blick in den Sonnenuntergang belohnt. Das Gemäuer thront auf der linken Mainuferseite, nicht weit vom Stadtzentrum entfernt.

3. Dom St. Kilian, Wallfahrtskirche Käppele und Marienkapelle:

Der Kiliansdom im Zentrum der Stadt ist das viertgrößte romanische Kirchengebäude Deutschlands. Unser Tipp: Besuchen Sie auch das Lusamgärtchen, dass sich hinter dem Dom verbirgt.

4. Würzburger Residenz:

Das historische Bauwerk ist eines der bedeutendsten Schlösser Europas. Die UNESCO nahm die Residenz bereits 1981 als Welterbe auf. Schließen Sie den Ausflug mit einem Spaziergang durch den dazugehörigen Hofgarten ab.

5. Alte Mainbrücke:

Die Brücke verbindet die Altstadt mit der Festung Marienberg. Sie wurde im 15. Jahrhundert erbaut und ist heute ein bekannter Treffpunkt für einen gediegenen „Schoppen“ Weißwein.


Karlsruhe

Die Stadt mit dem klangvollen Beinamen „Fächerstadt“ liegt im südwestdeutschen Bundesland Baden-Württemberg und begeistert mit lohnenswerten Ausflugzielen für Jung und Alt. Die UNESCO verlieh Karlsruhe 2019 als erste deutsche Stadt den Titel „Stadt der Medienkunst“. Die „City of Media Arts“ bringt auf vielfältige Weise Faktoren wie soziale und technologische Innovation, Kreativität, Vernetzung, Kunst und Wissenschaft zusammen.

Ob Sie sich nun kulturell im Badischen Staatstheater in der Nähe des Ettlinger Tors inspirieren lassen oder einfach durch die verträumten Gässchen im Stadtteil Durchlach streifen: Bei einer Städtereise nach Karlsruhe gibt es stets Außergewöhnliches und Interessantes zu entdecken. Aufgrund der hier ansässigen wichtigsten und höchsten Rechtsinstitutionen Deutschlands, wie den Bundesgerichtshof, wird die Stadt seit Längerem auch „Residenz des Rechts“ genannt. Für Naturliebhaber ist eine Dampfzugfahrt durch das Murgtal entlang eindrucksvoller Täler und Brücken eine Empfehlung für die ganze Familie.

Unsere Hotelempfehlungen:

Hotel Der Blaue Reiter

Amalienbadstraße 16
, D-76227 Karlsruhe
Vielfach ausgezeichnetes, individuelles 4*S-Design- und Tagungshotel in Karlsruhe mit sehr schicken Zimmern. Wie das gesamte Haus sind auch sie der Künstlergruppe »Der Blaue Reiter« gewidmet. Inhaberfamilie Fränkle hat stets das Wohl der Gäste im Blick. Unbedingt ausprobieren: das neue Gastronomiekonzept mit wechselnden Pop up-Restaurants und spannenden Food Styles.

Highlights für Ihre Städtereise:

1. Karlsruher Schloss:

Das historische Gebäude im Barockstil beheimatet das Badische Landesmuseum mit einer Dauerausstellung und wechselnden Ausstellungen sowie den anschließenden Schlossplatz mit seiner bezaubernden Gartenanlage. Dort können Sie auf einer Strecke von zweieinhalb Kilometern mit der Schlossgartenbahn die Botanik bestaunen.

2. Zentrum für Kunst und Medien:

Im ZKM stehen Kultur, Kunst und Forschung im Fokus. In dem alten Gebäude einer einstigen Munitionsfabrik können Gäste inspirierende Ausstellungen mit unterschiedlichen Konzepten besuchen.

3. Marktplatz mit Pyramide:

Zu den schönsten zentralen Plätzen in Karlsruhe gehört der quirlige Marktplatz mit dem Wahrzeichen der Stadt: einer Pyramide aus Sandstein. Unter dieser befindet sich die Gruft des Gründers und Namensgebers von Karlsruhe, dem Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach.

4. Turmberg:

Der Turmberg ist 256 Meter hoch und der nordwestliche Gipfel des Schwarzwalds. Von hier genießen Sie den besten Ausblick über Karlsruhe. Hinauf auf den Berg führt Sie entweder das „Hexenstäffele“ mit 528 Stufen oder Sie nutzen die bequemere Standseilbahn. Für den Ausblick in den Sonnenuntergang lohnt sich der Weg allemal!

5. Zoologischer Stadtgarten:

Der Zoologische Stadtgarten ist einer der ältesten Zoos in Deutschland. Eine Besonderheit hier ist der japanische Garten mit traditionellem Teehaus und Teezeremonien. An diesen können Sie auf Anfrage aktiv teilnehmen.


Weimar

Geschichtsträchtige Barockschlösser, sehenswerte Museen, ehrwürdige Denkmäler, weitläufige Gärten – die Liste der Ausflugsziele in der Kulturstadt Weimar im Bundesland Thüringen ist lang. Auf Spurensuche zwischen bewegender Vergangenheit, großen Persönlichkeiten und lebhafter Gegenwart warten bei diesem Städtetrip in Deutschland faszinierende Geschichten und Sehenswertes auf Sie. Umgeben vom Grün der thüringischen Wälder liegt Weimar idyllisch am Ettersberg.

Hier erwartet Sie ein interessantes Zentrum mit zahlreichen klassischen Bauten und Sehenswürdigkeiten, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe unter dem Namen „Klassisches Weimar“ ernannt wurden. Darüber hinaus entsteht durch die vielen Studenten der Stadt das ganze Jahr über ein buntes, vielseitiges Stadttreiben. Die jungen Bewohner sorgen auch in den Cafés, Bars, Kneipen und im Nachtleben für ausgelassene Stimmung und verleihen der Stadt ein reizvolles Ambiente. Weimar ist daher nicht nur ein ideales Städteziel für junge Reisende, sondern auch für Familien sowie kunst- und kulturinteressierte Personen.

Unsere Hotelempfehlung:

Hotel Elephant Weimar

Markt 19
, D-99423 Weimar
Das Hotel Elephant in Weimar ist nicht nur exklusiv genug, um als edles Boutique-Hotel allen Ansprüchen zu genügen. Es ist auch lässig genug, um seinen Gästen eine vibrierende Lifestyle-Auszeit inmitten einer süchtig machenden Kulturstadt zu bieten.

Highlights für Ihre Städtereise:

1. Schloss Belvedere mit Schlosspark:

Etwas außerhalb der Innenstadt wurde die prunkvolle Anlage von Herzog Ernst August erbaut. Dort werden unter anderem Gemälde, Interieur und filigranes Kunsthandwerk des 18. Jahrhunderts präsentiert. Ein Spaziergang durch den Schlosspark mit Orangerie und botanischem Garten rundet den Ausflug ab.

2. Bauhaus-Museum Weimar:

Für Architekturfans ein absolutes Muss: Das Museum präsentiert die weltweit älteste Bauhaus-Sammlung im Weimarhallenpark nordwestlich der Altstadt.

3. Goethe-Wohnhaus und Nationalmuseum:

Fast 50 Jahre lang bewohnte Johann Wolfgang von Goethe das im barocken Stil erbaute Haus am Frauenplan. Das Goethe-Nationalmuseum befindet sich im selben Gebäudekomplex und präsentiert in einer Ausstellung Goethes Leben und Wirken.

4. Herzogin Anna Amalia-Bibliothek:

Die Herzogin Anna Amalia-Bibliothek gehört seit dem 18. Jahrhundert zu den bekanntesten Bibliotheken in Deutschland. Diese Bekanntheit verdankt sie ihren fürstlichen Förderern Wilhelm Ernst, Anna Amalia und Carl August ebenso wie ihren Bibliothekaren, unter denen Johann Wolfgang von Goethe der bedeutendste war.

5. Stadtkirche St. Peter und Paul:

Gemeinsam mit dem Herderhaus und -garten sowie dem benachbarten Wilhelm-Ernst-Gymnasium gehört die Kirche zum UNESCO-Welterbe „Klassisches Weimar“. Das herausragende Altar-Kunstwerk von Lucas Cranach kann dort bestaunt werden.

Viele tolle Reiseziele lassen sich in Deutschland entdecken, darunter einzigartige Felsformationen, historische Burgen und vieles mehr. Doch wie gut kennen Sie sich mit diesen aus? Testen Sie in unserem Quiz „Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland“, wie fit Sie bereits sind. Jetzt mitmachen!


Essen

Sie möchten das Zentrum des Ruhrgebietes von seiner schönsten Seite kennenlernen? Dann sind Sie in Essen genau richtig. Die Stadt liegt im Westen Deutschlands im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Düsseldorf, Gelsenkirchen und Duisburg können bei einer ausgiebigen Städterundreise von hier aus in kurzer Zeit erreicht werden. Die Stadt mit ihrer imposanten Industriekultur bietet faszinierende Sehenswürdigkeiten und einen Kontrast aus geschichtsträchtigem Stahl- und Kohlerelikten und einem überraschend grünen und kulturreichen Image der Gegenwart.

Nicht umsonst wurde Essen der Titel „Grüne Hauptstadt Europas“ verliehen, denn hier können Sie auf Ihrem Städtetrip in Deutschland wunderschöne Seen und Parkanlagen entdecken. Eine Schiffsrundfahrt auf dem Baldeneysee oder ein Besuch des 70 Hektar großen idyllischen Grugaparks ist eine fantastische Idee für sonnige Urlaubstage. Aber auch Freunde der Kunst und Kultur treffen in Essen auf ein breites Angebot. Das Kulturzentrum Grend überzeugt mit vielfältigen Konzerten, das Theater „Freudenhaus“ mit hochkarätigen Aufführungen.

Unsere Hotelempfehlungen:

Mintrops Land Hotel Burgaltendorf

Schwarzensteinweg 81
, D-45289 Essen
Das 4*-Hotel der Familie Mintrop punktet mit einer ganz besonderen – und durch die plattdeutschen Zitate sehr heimatverbundenen – Atmosphäre. Über Himmelstürmer-Zimmer bis zur Landhaussuite mit offenem Kamin ist für jeden Gast etwas dabei.

Mintrops Stadt Hotel Margarethenhöhe

Steile Straße 46
, D-45149 Essen
Sehr modernes 4*-Hotel hinter historischer Fassade, in dem Hoteliersfamilie Mintrop ihre Liebe zu Design, Tradition und zur Region verwirklicht hat. Die neuen Ruhrkultur-Zimmer wurden von dem bekannten Design-Professor Dr. Peter Zec gestaltet. Aber auch die neuen Jugendstil-Zimmer mit Samtmobiliar, Möbelklassikern und schwarz-weißen Böden laden zum Wohlfühlen ein.

Highlights für Ihre Städtereise:

1. Zollverein:

Das UNESCO Welterbe, bekannt als die „schönste Zeche der Welt“, ist die erste und einzige Welterbestätte im Ruhrgebiet. Besucher können dort im Rahmen von Führungen oder auf verschiedenen Veranstaltungen mehr über die faszinierende Geschichte und das Design des Architektur- und Industriedenkmals erfahren.

2. Ruine Isenburg:

Auf einem Felsen über dem Baldeneysee ragen die Reste der mittelalterlichen Isenburg auf. Im September 2002 wurde auf der Burganlage ein Erlebnispfad eröffnet, der den Besuchern Näheres über die Geschichte und das Leben auf der Burg vermittelt.

3. Philharmonie Essen:

Das hochkarätige Programm mit faszinierenden Künstlern macht die Vorstellungen im historischen Saalbau in einem der schönsten und akustisch besten Konzerthäusern Deutschlands zu einem echten Erlebnis.

3. Essener Dom:

Der Dom stammt aus dem späten 13. Jahrhundert und ist die Bischofskirche des Bistums Essen. Der bedeutende Stiftschatz mit seinen berühmten Kunstwerken kann dort bewundert werden.

5. Villa Hügel:

Die Villa Hügel, über dem Baldeneysee gelegen, war von 1873 bis 1945 das Wohnhaus der Unternehmerfamilie Krupp. Sie ist ein Symbol des Zeitalters der Industrialisierung und ist mit ihrem 28 Hektar großen Park ein bekanntes, historisches Ausflugsziel.


Rostock

Urlaub an der malerischen Ostsee ist sehr beliebt. Besonders ein paar aufregende Tage in der Hansestadt Rostock sind der perfekte Ausgleich zu entspannten Spaziergängen am Meer. Egal, ob Sie durch kleine bunte Gässchen schlendern oder auf dem Markt regionale Köstlichkeiten probieren: Die Hafenstadt birgt mit ihrer Kombination aus bunter Altstadt und Blick auf die dahinsegelnden Schiffe ein besonderes Flair.

Mit dem Fahrrad lassen sich alle Ecken der Stadt bei einer frischen Meeresbrise erkunden. Fahren Sie durch den Botanischen Garten oder entdecken Sie das Kröpeliner Tor, eines von vier noch erhaltenen historischen Stadttoren. Die größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns ist auch bekannt unter dem Namen „Stadt der Sieben“: Rostock hatte einst sieben Stadttore, sieben vom Markt ausgehende Hauptstraßen, sieben Brücken, Türme und Kirchen. Um kein hanseatisches Highlight der Stadt zu verpassen, nehmen Sie am besten an einer Stadtführung durch Rostock teil.

Unsere Hotelempfehlung:

Yachthafenresidenz Hohe Düne

Am Yachthafen 1
, D-18119 Rostock-Warnemünde
Kombination aus Kongresszentrum und Freizeitresort, das an einen Oceanliner erinnert. Besonderer USP: Der Blick aufs Wasser ist aus wirklich jedem Raum möglich. Aber auch die gastronomische Vielfalt einschließlich der Sterneküche von André Münch im Gourmetrestaurant »Der Butt« kann sich sehen lassen.

Highlights für Ihre Städtereise:

1. Hauptgebäude der Universität und Universitätsplatz:

Die Universität wurde 1419 gegründet und zählt zu den zehn ältesten Universitäten deutschlandweit. 1867 entstand das Universitätsgebäude im Stil der italienischen Renaissance. Ein Besuch des Zoologischen Instituts neben dem Hauptgebäude ist aufgrund seiner großen Tiersammlung zu empfehlen. Auf dem dreieckigen Universitätsplatz finden Sie unter anderem den Barocksaal, den Brunnen der Lebensfreude und das ehemalige großherzogliche Palais.

2. Stadthafen:

Der Stadthafen mit Museums- und Seglerhafen ist eine beliebte Spaziermeile mit Gaststätten, dient als bekannter lokaler Treffpunkt und bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Dort ein Fischbrötchen zu essen ist quasi Pflicht.

3. Schifffahrtsmuseum Rostock:

Deutschlands größtes schwimmendes Museum beherbergt einen denkmalgeschützten Hochseefrachter, der auch von innen besichtigt werden kann. Mehr als 12.000 Ausstellungsstücke vermitteln einen übersichtlichen Eindruck von der Entwicklung des Schiffsbaus.

4. Seepromenade:

Die Seepromenade ist von neoklassizistischen Villen gesäumt. An der Promenade ist der Leuchtturm weithin sichtbar. Die Galerien des Turmes ermöglichen einen Ausblick auf Warnemünde, Ostsee, Strand und Hafeneinfahrt.

5. Rostocker Heide:

Wenn Ihnen das quirlige Stadttreiben doch mal zu bunt sein sollte, können Sie in der Rostocker Heide ganz wunderbar zur Ruhe kommen. Das rund 6.000 Quadratmeter große Wald- und Heidegebiet bietet beste Voraussetzungen, um sich von einem langen Tag in der Stadt zu erholen.


Mainz

Am malerischen Rhein liegt mit rund 200.000 Einwohnern eine der bevölkerungsreichsten Städte der Rhein-Main-Region. Verwinkelte Gässchen und Fachwerkhäuser säumen mittelalterliche Plätze in der Altstadt. In den Häuschen im Stadtviertel Kirschgarten finden Sie kleine, individuelle Lädchen und Boutiquen für den entspannten Bummel. Ein Dom aus rotem Sandstein ragt fürstlich über der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz. Gegenüber dem kirchlichen Gemäuer befindet sich eines der ältesten Museen für Buch-, Schrift- und Druckkunst der Welt. Auf einer Rundfahrt mit dem Gutenberg-Express, einem Bus in Zugoptik, können Sie Mainz bei Ihrer Städtereise durch Deutschland bequem aus allen Perspektiven erkunden.

Auch die Fernsehsender SWR und ZDF haben in der Stadt ihr Zuhause. An den Mainzelmännchen aus dem ZDF-Shop in der Altstadt sowie den berühmten Ampeln kommt kein Besucher vorbei. Wer eine der größten Open-Air-Partys in Deutschland mit ausgelassener „Meenzer“ Geselligkeit nicht verpassen möchte, sollte die Mainzer Fastnacht besuchen. Der jährliche Höhepunkt der Fastnacht ist der 8,5 Kilometer lange Rosenmontagsumzug durch die Innenstadt an dem zuletzt rund 9.000 Personen teilnahmen. Der Mainzer Wochenmarkt gehört zu den ältesten in ganz Deutschland. Er überzeugt im Sommer mit seinen regionalen Winzer-Ständen beim „Marktfrühstück“ und im Winter als einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Entdecken Sie die vielen unterschiedlichen Facetten der Stadt auf Ihrem nächsten Städtetrip in Deutschland.

Unsere Hotelempfehlung:

Atrium Hotel Mainz

Flugplatzstraße 44
, D-55126 Mainz
Privat geführtes 4*S-Hotel in Rheinland-Pfalz mit Lifestyle- und Design-Zimmern in warmen Farben und hochwertigen Naturmaterialien. Eine Attraktion für sich ist der dicht bewachsene Atrium-Garten mit Terrasse, kleinen Spazierpfaden und immer neuen Kunstinstallationen.

Highlights für Ihre Städtereise:

1. Mainzer Dom St. Martin:

Das wohl hervorstechendste Mainzer Bauwerk ist der Dom St. Martin. Seit mehr als tausend Jahren thront er über den Dächern der Stadt. Neben den regulären Gottesdiensten können Sie dort Konzerte besuchen oder an einer Führung teilnehmen.

2. Isis- und Mater Magna-Heiligtum:

Die Fundamente des römischen Tempels wurden bei Aushubarbeiten im Jahr 2000 gefunden und sind der ägyptischen Göttin Isis und der orientalischen Gottheit Mater Magna gewidmet. Der Tempel wurde vermutlich bis ins dritte nachchristliche Jahrhundert genutzt.

3. Gutenberg-Museum:

Das 1900 gegründete Museum widmet sich der Geschichte des Drucks und dem Leben von Johannes Gutenberg. Als Highlight können hier zwei originale Gutenberg-Bibeln aus dem 15. Jahrhundert bestaunt werden.

4. Die Zitadelle:

Am südlichen Stadtrand auf dem Jakobsberg gelegen, wacht die Zitadelle seit mehr als 300 Jahren über die Altstadt. Genießen Sie die Aussicht über die Stadt oder erkunden Sie das unterirdische Tunnelsystem. Im Sommer verwandelt sich das weitläufige Areal zudem in einen Veranstaltungsort für Open-Air-Konzerte, Lesungen und Theater.

5. Theodor-Heuss-Brücke:

Die Bogenbrücke verbindet seit 1885 die Stadt mit dem rechtsrheinischen Kastell und gilt als eine der schönsten Brücken über den Rhein. Entdecken Sie bei einem entspannten Spaziergang am Rheinufer entlang die alten Stadttore, die Skulpturen der Rheinufergalerie oder den Kurfürstenzyklus.


Düsseldorf

Spazieren Sie am Rheinufer entlang oder besuchen Sie das japanische Kirschblütenfest mit spektakulärem Feuerwerk. Düsseldorf, die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen, bietet unterschiedlichste Aktivitäten und ist unter anderem die Heimat der größten japanischen Community Deutschlands. Diese ist besonders in der Immermann- und Oststraße in den dort zahlreichen japanischen Geschäften und Lokalitäten präsent. Zudem genießt die Stadt den Ruf, eine der wohlhabendsten Städte des Landes zu sein. Mit einem Blick auf die schicke Einkaufsstraße Königsallee oder den modernen Rheinhafen mit seinen beeindruckenden Bauten wird diese Annahme bestätigt.

Düsseldorf gehört zu den weltweiten Top Ten-Städten mit höchster Lebensqualität. Die zweitgrößte Stadt im Bundesland NRW hat aber auch eine bodenständige Seite. In der Altstadt können Sie in ihren unzähligen urigen Kneipen mit einem traditionellen Altbier an der „längsten Theke der Welt“ anstoßen. Besuchen Sie den Marktplatz mit geschichtsträchtiger Architektur oder entdecken Sie dort die wunderschönen historischen Kirchen. Außerdem gibt es in Düsseldorf als einzige Stadt in Deutschland Fußgängerampeln mit einer Gelbphase. Egal ob Sie an der Uferpromenade entspannen oder durch die Altstadt mit ihren vielen Lokalitäten flanieren, hier ist für jeden etwas dabei.

Unsere Hotelempfehlungen:

Sure Hotel by Best Western Hilden-Düsseldorf

Schwanenstraße 27
, 40721 Hilden
4*-Hotel in Hilden mit gemütlicher Atmosphäre und einer optimalen Verkehrsanbindung an die Rhein- und Ruhr-Metropolen Düsseldorf, Köln und Wuppertal. Die 93 behaglich eingerichteten Zimmer gefallen genauso gut wie das großzügig gestaltete Atrium mit eigener Bar.

Lindner Congress Hotel

Lütticher Straße 130
, D-40547 Düsseldorf
Gegenüber den Rheinauen, nur sieben Autominuten von der Innenstadt entfernt, liegt das moderne 4*-Cityhotel. Elegante, teils im Bootsstil designte Zimmer, die in Anlehnung an die größte Düsseldorfer Messe, die »boot«, gestaltet wurden, sorgen für Wohlgefühl. Unbedingt besuchen: Otto´s Skybar mit Panoramablick.

Holiday Inn Düsseldorf-Neuss

Anton-Kux-Straße 1
, D-41460 Neuss
4*S-Hotel in Neuss mit einem umweltbewussten und nachhaltigen Hotelmanagement. Der Open Lobby-Bereich mit Check-In, Lounge und Gastronomie sorgt für Wohlfühlatmosphäre. Ideal: Die Kooperation mit »Wellneuss«, einer weitläufigen Saunalandschaft mit Naturbadesee.

Wellings Parkhotel

Neuendickstraße 96
, D-47475 Kamp-Lintfort
Im Wellings Parkhotel wird in 80 schicken Zimmern gut geschlafen, im Spa mit Panorama-Pool herrlich entspannt, in der »Wunderbar« gechillt und in der »Genusswerkstatt“ vorzüglich gespeist. Denn was die Hoteliersfamilie Welling und ihr Team anpacken und auf die Beine stellen, das machen sie ganz – oder gar nicht.

Wellings Romantik Hotel zur Linde

An der Linde 2
, D-47445 Moers
Die große Liebe zum Detail und die Freude an der Gastfreundschaft stecken deutlich sicht- und spürbar in allen Ecken des Hotels. Die Bandbreite der Zimmer reicht vom Landhausstil über modern-klares Design mit vollverglastem Badezimmer bis hin zu großzügigen Porsche- und Mercedes-Suiten.

Highlights für Ihre Städtereise:

1. Schloss und Park Benrath:

Kurfürst Karl Theodor von der Pfalz ließ das historische Bauwerk mit seinen großzügigen Gartenanlagen von 1756 bis 1773 von Nikolas de Pigage errichten. Besonders für Naturbegeisterte ist der Park ein Muss! Mehr als 80 Vogel- und über 300 Käferarten sind dort zu finden.

2. Gehry-Bauten im Medienhafen:

Der Architekt und Designer Frank Gehry baute dort drei Gebäude, die sich in Form und Material unterscheiden. Die futuristische Architektur im historischen Hafen ist teilweise vollkommen schief und daher ein beliebtes Fotomotiv.

3. Rheinturm:

Mit seinen 240,50 Meter bietet der Turm mit einem 360-Grad-Blick die wohl beste Aussicht. Ein sich drehendes Restaurant ist das kulinarische Highlight der Stadt.

4. Heinrich-Heine-Geburtshaus:

Im Literaturhaus finden Sie die Buchhandlung Müller & Böhm und können an Lesungen prominenter Autoren teilnehmen. Heinrich Heine gilt bis heute als einer der bedeutendsten Schriftsteller der Stadt und wurde im Hinterhaus des Gebäudes 1797 geboren.

5. Japanischer Garten:

Im westlichen Teil des Nordparks mit seinen Bäumen, Wiesen, Teichen und bunten Blumenbeeten befindet sich der Japanische Garten. Steinkunstwerke, ein Wasserfall und asiatische Pflanzen vermitteln eine beruhigende Atmosphäre.


Unser Fazit: Städtetrip in Deutschland

Eine Städtereise kann vieles sein: Ein Kurzurlaub, ein verlängertes Wochenende oder eine Rundreise durchs Land. Erkunden Sie die sehenswerten Städte selbst und entdecken Sie die schönen Ecken Deutschlands. Mit unseren Hotelempfehlungen und Tipps für Sehenswürdigkeiten sind Sie nun bestens ausgestattet für einen neuen spannenden Kurztrip. Ob Kleinstadt-Feeling oder turbulente Großstadt, mit Familie, bester Freundin oder im Alleingang: Lassen Sie sich von der Kultur- und Kunstvielfalt sowie den prägenden Geschichten der deutschen Städte überraschen. Packen Sie Ihren Koffer und los geht’s.


Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

Urlaub in Deutschland: Die 6 besten Regionen

Schon vor dem Coronavirus war Deutschland das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen. Wir stellen sechs Reiseziele im eigenen Land vor, die zeigen, warum Heimaturlaub so schön ist.

Radfahrer auf dem Radweg Deutsche Weinstraße bei Leinsweiler

Die schönsten Hundestrände an der Ostsee

Die deutsche Küste eignet sich ideal für einen entspannten Urlaub mit Hund. Wir empfehlen Ihnen die schönsten Hundestrände an der Ostsee und geben Tipps, wo Ihre Vierbeiner auch ohne Leine am Strand und im Wasser toben dürfen. 

Hundestrand an der Ostsee mit kleinem Hund im Vordergrund

Karte

1

Waldhotel Stuttgart

ab 192 € pro Nacht
Details
5

Amber Hotel Leonberg

ab 99 € pro Nacht
Details
7

Schlosshotel Steinburg

ab 178 € pro Nacht
Details
8

Hotel Der Blaue Reiter

ab 140 € pro Nacht
Details
9

Hotel Elephant Weimar

ab 200 € pro Nacht
Details
10

Mintrops Land Hotel Burgaltendorf

ab 150 € pro Nacht
Details
12

Yachthafenresidenz Hohe Düne

ab 210 € pro Nacht
Details
13

Atrium Hotel Mainz

ab 99 € pro Nacht
Details
15

Lindner Congress Hotel

ab 140 € pro Nacht
Details
16

Holiday Inn Düsseldorf-Neuss

ab 86 € pro Nacht
Details
17

Wellings Parkhotel

ab 128 € pro Nacht
Details
18

Wellings Romantik Hotel zur Linde

ab 128 € pro Nacht
Details