Packliste für den Wanderurlaub

Wanderrucksack, Wanderschuhe und Wanderkarte vor Bergpanorama
Oliver Rödig
Ab in die Berge!

„Wanderkarte, Müsliriegel, Sonnencreme ... Damit Sie in Ihrem Urlaub und bei Ihren Bergtouren an alles denken, haben wir eine kompakte Packliste für den Wanderurlaub zusammengestellt, zum kostenlosen Downloaden und praktischen Abhaken. Jetzt entdecken!“

Bei aller Vorfreude auf den bevorstehenden Wanderurlaub, kommt natürlich immer die Frage auf: Haben wir alles dabei? Gerade, wenn es um den Wanderurlaub geht, sollte man am besten nichts übersehen, denn sonst fällt eine geplante Tour vielleicht genau deshalb „ins Wasser“. Um böse Überraschungen zu vermeiden, finden Sie anbei eine Packliste für den Wanderurlaub, mit der Sie garantiert nichts vergessen. Hier gelangen Sie direkt zum kostenlosen Download der Packliste.

Kleidung:

Die richtige Kleidung ist für den Wanderurlaub immens wichtig. Man möchte ja schließlich nicht völlig verschwitzt am Gipfel ankommen und dann keine Wechselgarnitur dabei haben. Doch auch plötzlich eintretende Kälte, Regen oder gar Gewitter können einem in den Bergen zum Verhängnis werden. Wie man das mithilfe der richtigen Kleidung umgehen kann, sehen Sie hier:

Schmaler Wanderweg zu einem Bergsee mit Bergen im Hintergrund
  • (Funktions-)Unterwäsche
  • (Funktions-)Shirts kurz/lang
  • Outdoor-Hemd/-Bluse
  • Wanderhosen für jede Witterung
  • Wandersocken
  • Dünne Jacke (im Frühjahr und Sommer)
  • Dickere Jacke/Fleecejacke (im Herbst und Winter oder für extreme Höhen)
  • Wasser- und winddichte Oberjacke
  • Mütze und Handschuhe
  • Freizeitkleidung und -schuhe
  • Pyjama

Wanderausrüstung:

Nachdem nun ersteres geklärt wäre, kommen wir zum ausschlaggebendsten Punkt: Was nehme ich tatsächlich für den Ausflug mit? Hier ein paar Ideen von uns:

Blumen auf einer Wiese mit Bergen im Hintergrund
  • Passende Wanderschuhe (am besten schon eingelaufen, um Blasen zu vermeiden)
  • Wander-Rucksack (am besten wasserabweisend oder mit Schutzhülle)
  • Wechsel-Shirts (für nach dem Aufstieg)
  • (Verstellbare) Wanderstöcke
  • Trinflaschen
  • Thermoskanne (bei Bedarf)
  • Brotboxen mit Tagesverpflegung entsprechend der Tour
  • Energieriegel, Traubenzucker, Obst
  • Sonnencreme
  • Kappe/Hut
  • Sonnenbrille
  • Taschenmesser
  • Notfallnummer der Bergrettung
  • Wanderkarte oder -app
  • Regenschirm oder -cape
  • Bandana
  • Taschentücher

Medikamente/Apotheke:

Wenn man einen Wander- oder Bergausflug plant, muss man auch mit leichten Verletzungen rechnen. Um darauf entsprechend vorbereitet zu sein, sind Sie mit diesen „Helfern“ auf der sicheren Seite:

Unser Tipp: Stellen Sie sich einmalig ein kleines Notfallset mit den oben genannten Komponenten zusammen, so sind Sie immer auf der sicheren Seite und haben den Wanderrucksack schneller gepackt.

Beauty & Kosmetik:

Auf die Packliste für den Wanderurlaub gehören auch folgende Kosmetikartikel, die im Wanderurlaub nicht fehlen sollten:

Papiere & Unterlagen:

Damit Sie im Urlaub nicht in Verlegenheit geraten, weil Sie ein Dokument zu Hause vergessen haben, finden Sie hier eine praktische Liste mit allen Unterlagen, die Sie bei sich haben sollten:

Nützliches für den Wanderurlaub:

Weitere nützliche Dinge, die für einen erfolgreichen Wanderurlaub sorgen:

Für den Wellnessbereich:

Falls Ihre Unterkunft über einen Wellnessbereich verfügt, in dem Sie nach dem Wandern entspannen können, sollten diese Dinge in Ihrem Gepäck nicht fehlen:

Download: Packliste für den Wanderurlaub

Packliste für den Wanderurlaub zum Abhaken

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

Aktivurlaub: Die besten Sporthotels in Deutschland

Wer sich im Urlaub sportlich betätigt ist hinterher mehr erholt als jemand, der nur am Strand gelegen ist. Dies zeigt eine Studie der Deutschen Sporthochschule Köln. Diverse Ideen für Ihren Aktivurlaub im Sommer und eine Übersicht der besten Sporthotels in Deutschland.

4 Top-Regionen für Aktivurlaub in Österreich

Ob Wandern, Klettern, Biken, Skifahren, Paragleiten oder Segeln: Österreich bietet durch seine topografische Vielfalt, sechs Nationalparks und zahlreiche Urlaubsregionen ideale Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen Sporturlaub.