DAS STEMP

Bodenständig luxoriös

  • Ruheräume zum Wohlfühlen – mit Schaukelliegen, Hängenestern, in die Wand eingelassenen Holzkojen oder duftendem Heu
  • tolle Suiten – mit freistehender Badewanne, eigener Salzsauna oder Whirlpool
  • viel Platz, viel Grün, viel frische Luft

Stolz, Stärke, Ewigkeit. Dass dafür die Eiche steht, wusste ich. Dass der Deutschen Lieblingsbaum mir aber auch dabei helfen kann, meine Energiezentren wieder ins Gleichgewicht zu bringen, lerne ich erst bei Gerlinde Gross. Die energetische Massage aus dem sogenannten »Treebalancing«, die mir die Spa-Leiterin des niederbayerischen Wellnessresorts DAS STEMP angedeihen lässt, wirkt tiefenentspannend und belebend zugleich. Das überzeugt und begeistert. Wie so vieles in diesem stetig gewachsenen Hotel, dessen Ursprünge einmal in »Ferien auf dem Bauernhof« lagen.

Seither ist viel passiert. Aus dem Bauernhof wurde eine Ferienpension, aus dieser ein Landhotel, und daraus ein Wellnesshotel. Mit seiner jüngsten Erweiterung und den umfangreichen Umbaumaßnahmen ist DAS STEMP nun definitiv in der Riege der Top-Wellnessresorts angekommen. Den maximal 120 Gästen steht eine großzügige, geschmackvoll gestaltete Sauna- und Wellnesslandschaft zur Verfügung, mit Ruhezonen, von denen eine schöner als die andere ist und in der jeder garantiert sein Lieblingsplätzchen findet. Mit einem 25 Meter-Infinitypool, eingebettet in einen Naturbadeteich, mit hübschen Holzpontons zum Sonnenbaden und einer weitläufigen HIGHLIGHTSLiegewiese. Und mit einem fast 20 köpfigen Behandler*innen-Team, das mit liebevoll durchgeführten Treatments von Anti Age bis Zirbenbad für Schönheit und Entspannung sorgt.

DAS STEMP ist luxuriös, trendy, schick. Und hat dabei doch weder seine Überschaubarkeit noch seine familiäre Herzlichkeit verloren. Für letztere sorgt neben einer Heerschar freundlicher Mitarbeiter natürlich die höchst sympathische Familie Stemp selbst. Bei ihrem Symbolbaum tippe ich übrigens auf Kiefer. Die steht zwar ebenfalls für Lebenskraft – im Gegensatz zur Eiche aber auch für Bescheidenheit.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

DAS.GOLDBERG

Schaukeln ins Glück

  • alles frisch: Kaffeerösterei, Fischteich, Brot-Manufaktur, Marmeladen
  • Spa-Suiten mit eigenem Wellnessbereich, Doppelbett unterm Sternenhimmel, Kamin und Weinbar
  • ob im Bett liegend oder in der freistehenden Badewanne – der Blick geht immer in die Natur

Manche Dinge aus der Kindheit macht man auch heute
noch liebend gern. Mit nackten Füßen über weiches Gras laufen. Sich in einem See auf dem Rücken liegend treiben lassen und in die Sonne blinzeln. Und schaukeln. Im Das.Goldberg kann ich das alles. Vor allem Letzteres – denn da gibt es nicht nur die herrlich bequemen Hängeliegen auf den Balkonen der Turmsuiten, mit weitem Blick auf das Gasteinertal und die Berge, sondern auch klassische Holzschaukeln im Außenbereich, Hanging Eggs und Heaven Swings im Spa und einen Hanging Lounger am Naturbadeteich. Inhaberin Vera Seer scheint Schaukeln in all ihren Varianten ebenso zu lieben wie ich. Was sie auch lachend zugibt.

2012 haben Georg und Vera Seer den ehemaligen Pyrkerhof aus dem Besitz der Eltern nahezu komplett abgerissen und ein knappes Jahr später ihren Traum eines Natur- und Design-Hotels verwirklicht. Dabei haben sie die Umgebung ins Haus geholt und Altes mit Neuem gekonnt kombiniert: Stadlholz mit Glas, Stein und Leder, farbenfrohe Stoffe mit Farben der Natur des Tals. Und auch der Name – Das.Goldberg – verweist auf den Gold-Bergbau, der dem Gasteinertal im 16. Jahrhundert glorreiche Zeiten bescherte.

Herzstück des Hotels ist das »Goldberg Natur Spa«, das mit so manchem Highlight aufwartet – einem Naturbadeteich mit Sandstrand, einer Saunalounge mit Panoramablick, Hot Tubs auf den Terrassen, einem Private Spa in einem separaten Chalet… und natürlich dem »Gold.Stollen«, einem an den Gasteiner Heilstollen angelehnten, 42°C warmen Tepidarium. Wer hier noch nicht abgeschaltet hat, tut dies ganz bestimmt beim Signature Treatment »Gold-
minuten« mit Fuß- und Aromamassage. Vielleicht hat das auch etwas mit dem Gefühl des Wieder-Kind-seins zu tun, mit Leichtigkeit, Geborgensein, mit Momenten des kleinen Glücks.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Interalpen-Hotel Tyrol

Viel Herz auf dem Zauberberg

  • mehr Freiraum geht nicht: außen nur Wälder und Berge, innen großzügige Räumlichkeiten in allen Bereichen
  • wellFIT, wellCARE, wellBE: Spa-Managerin Lisa Marie Stangier setzt auf ganzheitliche Programme, die auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt werden
  • Familienurlaub: »Ladies‘ Spa«, Textilsauna für Familien, , »Tipsi-Club«, Jugend Lounge – für alle ist gesorgt

Mit einem so schönen Lächeln wird man wohl selten begrüßt, wie im Interalpen-Hotel Tyrol auf dem Seefelder Hochplateau. Die Herzlichkeit der Mitarbeiter ist Programm und wird in allen Bereichen des 5-Sterne Superior-Hotels gelebt. Dessen exponierte Lage, umgeben von Wäldern und Gipfeln, lädt zu absoluter Entspannung ein. Ein »Zauberberg« im positivsten Sinne des Wortes. Denn verzaubert wird man hier nicht nur von den großzügigen Zimmern im alpinen Lodge-Stil, sondern auch von den Köstlichkeiten, die Küchenchef Mario Döring mit seinem Team auf die Tische bringt. Die regional-tirolerischen Kreationen wurden nicht ohne Grund mit zwei Hauben gekrönt. Zauberhaft auch das Wiener Kaffeehaus und die stylische »Hofburg« für Events und Partys, die einen Hauch New York nach Tirol bringt.

In einem der größten Spas des Alpenraums findet sich auf 5.300 qm nicht nur der luxuriöse Poolbereich, die Textilsauna und das Tiroler Saunadorf mit den urigen Häuschen, sondern auch ein »Ladies‘ Spa«, das einem den Atem raubt. Die luxuriöse Wohlfühloase wurde mit hochwertigsten Materialien in dunklen Tönen gestaltet und mit goldenen Designelementen durchzogen. Doch auch die Herren kommen auf ihre Kosten: Sie können sich mit Power Treatments & Co. in Topform bringen lassen. Für eine Verwöhnzeit zwischendurch sorgt der Express-Beauty-Bereich; wer es ausführlicher mag, wählt aus dem umfassenden Behandlungsangebot zum Beispiel das Signature Treatment »Tiroler Sinnesgenuss«, bei dem sich gleich zwei Therapeuten mit heimischen Ingredienzien um das Wohlbefinden kümmern. Auch Sie werden das Hotel mit einem Lächeln verlassen. Versprochen!

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Impuls Hotel Tirol

Freiraum für Kreativität

  • überall im Haus sind Kunstwerke des Hausherrn zu sehen
  • weltweit einziger Radonstollen in Bad Gastein – und drei Radon Wannenbäder im Hotel
  • ausgefeiltes Yoga-Programm – von Kursen über private Yoga-Stunden bis hin zu Wochenend-Retreats

Kunst im Hotel ist gang und gäbe. Mal ist sie konzeptioneller Bestandteil, mal rein dekorativ, mal erfreuen von der Hausherrin oder dem Hausherrn geschaffene Kunstwerke die Gäste. Ein eigenes Kunstatelier im Hotel – das hat allerdings Seltenheitswert. Und im Impuls Hotel Tirol eine schlüssige Geschichte: Wenn die Tochter einer Vollblut-Hoteliersfamilie einen Künstler und Designer heiratet, kann das schon zu ungewöhnlichen Hotelkonzepten führen. So wie bei Bibiana Weiermeyer-Schmid und Christoph Weiermeyer.

Im Jahr 2000 haben sie gemeinsam die Leitung des 83-Zimmer-Hotels von ihren Eltern übernommen und es qualitativ wie konzeptionell neu ausgerichtet. Gesundheit und Wellness stehen zwar nach wie vor im Mittelpunkt – jeder zweite Gast kommt aus gesundheitlichen Gründen, vor allem zum Kuren mit dem radonhaltigen Gasteiner Thermal- und Heilwasser –, über allem aber steht eine holistische Lebensbetrachtung: »Ein Haus fürs Ich«, wie Bibiana Weiermeyer-Schmid es beschreibt. »Wir möchten ganzheitliche Impulse setzen, jeder Gast soll etwas Nachhaltiges für sich mit nach Hause nehmen.« Wertschätzung und Achtsamkeit spielen im Kurhotel eine große Rolle, Kreativität und Inspiration sollen gefördert werden, für eine bessere Gesundheit, für mehr Lebensfreude, zur Selbstfindung.

Dazu tragen ein jederzeit und für alle offenes Atelier sowie ein kleines, feines Kunst- und Kulturprogramm mit Konzerten, Lesungen, Workshops und Vorträgen bei. Und: viel Bewegung, ob im großzügigen Fitnessstudio, in den vielfältigen Kursen und in der Thermenwelt mit Indoor- und Outdoorpool. Wer sich lieber verwöhnen lässt, kann seine (kreativen) Gedanken bei den unterschiedlichsten Wohlfühlbehandlungen fliegen lassen – zum Beispiel bei der Stempelmassage Pantai Luar mit heißen Ölen und Kräuterstempeln.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Grand Resort Bad Ragaz

Mein neues Ich

  • »Tamina Therme« mit neuem 1.000 qm großen Saunadorf und der »größten Aufgusssauna der Schweiz«
  • ausgezeichnete Fine-Dining-Restaurants »Memories« und »IGNIV by Andreas Caminada«
  • neu & made in Switzerland – die Cellcosmet Gesichtsbehandlungen

Eigentlich müsste ich ja…. mehr Sport treiben, häufiger raus in die Natur gehen, auf meine Ernährung achten, etwas für meine Haut tun. Doch den meisten von uns fällt es schwer, aus bequemen Verhaltensmustern auszubrechen und gesunde Gewohnheiten in den Alltag zu integrieren. Grundlegend zu integrieren.

Genau hier greift die neue ganzheitliche »NEWYOU Method®« des Grand Resort Bad Ragaz, einem Luxus- und Lifestyleresort mit einzigartigem Health- und Wellnessangebot, die ein Expertenteam innerhalb von zwei Jahren entwickelt hat. Die evidenz- und erfahrungsbasierte Methode ist darauf ausgelegt, den persönlichen Lebensstil zu optimieren, um Krankheiten präventiv entgegenzuwirken oder bereits bestehende lebensstilbedingte Beschwerden zu mildern. 13 Packages für sechs Lebensstil-Elemente wurden kreiert, mit unterschiedlichsten Schwerpunkten wie Entgiftung, Ernährung oder Lösung körperlicher und mentaler Blockaden.

Nach der Neugestaltung des Grand Hotel Quellenhof, der Grande Dame des Luxushotelkomplexes, zum 150. Geburtstag im Jahr 2019, ist das »NEWYOU«-Konzept nur ein weiterer konsequenter Schritt in Richtung Zukunft. Zahlreiche konzeptionelle Neuerungen wurden bereits 2019 umgesetzt wie ein gestrafftes Spa-Menü mit längeren Behandlungszeiten, nachhaltigen Produkten und einer engeren Verzahnung von Wellness und Medizin.

Architektonische Wow-Effekte – wie der 16 Meter lange Wasserfall-Kronleuchter aus mundgeblasenen Glaskugeln im Treppenhaus, der verglaste Weinkeller sowie die lebenden grünen Wände im Health- und Lifestyle-Restaurant »verve by sven« – zeigen auch nach außen, dass im Grand Resort Bad Ragaz mit Innovationsgeist und Kreativität immer wieder neue Wege eingeschlagen werden. Denn hier heißt es nicht: »Wir müssten doch mal«, sondern »Wir machen es.« 

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Feuerstein Nature Family Resort

Der Urlaub deines Lebens

  • das Mountain SPA auf drei Ebenen mit eigenen Familienbereichen
  • spielerisch lernen: an Maria Montessori angelehnte Naturpädagogik
  • ansteckend: die Begeisterung von Inhaberfamilie Mader für die Heimat und die Natur

Wie könnte der perfekte Familienurlaub aussehen? Liebevolle Kinderbetreuung? Pädagogisch wertvolle Programme für alle (!) Altersgruppen? Raum für persönliche Entfaltung und Kreativität? Zeit für ein echtes Miteinander? Dann haben Sie mit dem Feuerstein Nature Family Resort den Ort für den Urlaub Ihres Lebens gefunden.

Auf 1.200 Metern am Talschluss des Pflerschtals schmiegt sich dieses um einen idyllischen Naturbadesee wie ein Dorf angelegtes Domizil in die ursprüngliche Naturkulisse des Alpenhauptkamms. Wasserfälle, dunkelgrüne Tannenwälder, duftende Almwiesen: Die imposante Flora rund um das Resort mit seinem Blick auf den Hausberg Tribulaun lädt zu unvergesslichen Outdoor-Erlebnissen ein, die Kraft und Energie geben. Auch im Haus selbst hat die Natur immer den Vortritt.

Das offenbart sich nicht nur im stilvollen, reduzierten Designinterieur aus regionalen Materialien, sondern auch in der an Maria Montessori angelehnten Naturpädagogik des Betreuungsprogramms. Nach dem Motto »Hilf mir, es selbst zu tun« werden hier Kinder in der Holzwerkstatt, in der Spielscheune mit Heuboden, dem »Matsch Room« oder im Maleratelier zu Kreativität und Selbstständigkeit animiert.  Inhaber und Visionär Peter
Mader ist es dabei wichtig, dass ein zusätzlich angebotenes Eltern-Kind-Angebot zu gemeinsamen Familienerlebnissen animiert, die im Alltag oft zu kurz kommen.

Für den Rückzug der Erwachsenen sorgt das 3.000 qm große »Mountain SPA« mit Saunen, Dampfbädern und einem spektakulären Rooftop-Whirlpool. Für Familienspaß geht es dann wieder in die weitläufige Wasserwelt mit 100-Meter-Wasserrutsche und Didaktik-Pool. Im perfekten Familienurlaub darf jedoch auch der Genuss nicht zu kurz kommen: Dafür sorgt im Feuerstein die Küchencrew um Tina Marcelli. Mit den besten Zutaten aus der Region. Natürlich!

Mein Tophotel Talk

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Familotel Kaiserhof

Familienfreundlichkeit groß geschrieben

  • starke Einbindung der Natur vor der Haustür in das Betreuungsprogramm
  • besondere Angebote und Räumlichkeiten für Familien mit Hund
  • In der nächsten Umgebung gibt es ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm, besonders spannend für kleine Ritter und Burgfräulein: die Ruine Ehrenberg

»Die freuen sich hier auf uns«, sinniert Moritz (9), als er langsam den Gang vom Parkplatz zur Rezeption entlangschlendert. Beeindruckt bleibt er vor jeder Tür stehen und betrachtet das Herzchen, auf dem Gäste willkommen geheißen werden. Sein erster Eindruck manifestiert sich, als ihn Kaiserhof-Chefin Isabel Kuppelhuber auf der Runde durchs Haus zuerst zur Eistruhe führt, aus der sich Gästekinder nach Herzenslust bedienen dürfen. Obwohl – so richtig viel Zeit bleibt dafür nicht. Viel zu verlockend ist das 250 Quadratmeter große Spieleland. Damit können auch Schoko, Vanille und Erdbeere nur begrenzt mithalten. Vor allem, wenn man weiß, dass man jederzeit zurückkommen kann. So ist das Kind im Nu zwischen Kicker und Riesen-Legosteinen verschwunden und rasch im Spiel mit anderen vertieft.

Im traditions- und aussichtsreichen Haus im höchstgelegenen Ort der Tiroler Zugspitzarena ist Familienfreundlichkeit alles andere als ein Lippenbekenntnis. Dazu trägt zunächst natürlich die Infrastruktur bei, die sich längst nicht nur auf das Indoor-Spieleangebot und ein entsprechendes Areal im Freien beschränkt, sondern auch auf Wellness vom Planschbecken über Pool und Sauna bis zum Private Spa. Hinzu kommt die professionelle Betreuung vom fürsorgebedürftigen Baby bis zum coolen Teenager, die gehobene und zumeist am Platz servierte Küche, blühende Bergwiesen im Sommer und die Skipisten im Winter direkt vor der Tür.

Den Unterschied jedoch machen die kleinen, herzlichen Details: Der aufwändige Bärenkopf im Cappuccino-Schaum, die vielen bunten Hände an den Wänden im Kinderclub, wo sich jeder kleine Gast mit Namen verewigen darf oder der putzige Bär »Bärtram«, der am Kinderbuffet über die angebotenen Speisen wacht.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Gartenhotel Magdalena

Traumziel für Mensch und Tier

  • Der eigens abgesteckte Weg am Haus für rasche »Geschäfte«
  • Aroma Touch-Massagen für Hunde
  • Die feinen Gerichte vom Chef Bernhard Riedl – für den Hund gibt es auf Wunsch B.A.R.F.-Specials
  • Einmal wöchentlich kommt der Hundefotograf

Ein junger Jack Russel buddelt eifrig in der Wühlgrube, ein Boarder Collie rennt seinem Ball durchs Tunnel und über den Hügel dauerwedelnd hinterher. Fanny, mein Terrier, liebt am Hundespielplatz vor allem die »Goody-Bäume« – wenn sie vorher von mir mit Leckerlis bestückt wurden.

Im Gartenhotel Magdalena kann man sich mit seinem vierbeinigen Familienmitglied wunderbar beschäftigen. Nicht nur auf dem umzäunten Spielgelände, auch der Schwimmteich wird von den Fellnasen heiß geliebt. Und erst recht die Erlebnistouren mit Wanderführer Reinhold – etwa ins nahe Wimmertal oder ins Schwarzachtal –, wo Vier- und Zweibeiner rasch miteinander »ins Gespräch« kommen. Das private Vier-Sterne-Hotel im landschaftlich schönen Zillertal ist weit über österreichische Grenzen hinaus als Paradies für Hundebesitzer und ihre Vierbeiner bekannt. Einige Awards gab es auch 2020 wieder, sogar der Gault Millau Österreich zählt das Haus zu den besten Hundehotels des Landes.

Jeder, der seine Fellnase mit in den Urlaub nehmen will, kann diese Auszeichnungen gut nachvollziehen. Denn die Gastgeberfamilie Riedl-Schösser zeigt ihre Hundeliebe auf vielfältige Weise: Das beginnt beim Welcome mit Leckerlis und einem Hundegassibeutel mit integrierter Taschenlampe fürs Abendgassi, reicht über Leihnapf, Korb und Decke in den schicken modernen Gästezimmern und geht bis hin zum Hundewaschraum, wo man den Vierbeiner baden, föhnen und bürsten kann. Auch die regelmäßigen Workshops und die tägliche Yogastunde mit Hund unterstreichen die Spezialisierung. Wobei die Hundebesitzer auch für sich alleine entspannen können, im Pool etwa, in der Sauna oder bei Wellnessbehandlungen. Das »Magdalena« ist wirklich ein Wohlfühlort für Mensch und Tier.

Das besondere Erlebnis

Personen gehen mit Hund wandern, Gartenhotel Magdalena

„Unser Yoga mit Hund sowie die begleitenden Wanderungen mit Hund sind ein wöchentliches Highlight für unsere Gäste und Ihre Vierbeinigen Lieblinge“

Tipp von der Geschäftsführerin, Margareta Riedl

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Landhotel Haus Waldeck

Hauptsache Hund

  • Wunderschön: Wandern mit Blick über den Böhmerwald hinweg
  • Erlebnisreich: Das Tierfreigehege des Nationalparks Bayerischer Wald, auch Hunde dürfen mit
  • Echt besonders: Die nach Holz duftenden Cottages neben dem Hotel mit eigener Terrasse zum Chillen
  • Wetterfest: Die 600 qm große Hundehalle

Es ist eine wahre Freude den Vierbeinern zuzusehen, wenn sie im Hundeteich toben und in dem umzäunten Gelände oberhalb des Landhotels fröhlich umher springen. Kleine und große Hunde aller Rassen, beobachtet
von Herrchen und Frauchen, die genauso viel Spaß wie ihre Fellnasen haben. Das Haus Waldeck im niederbayerischen Philippsreut ist bis ins Detail spezialisiert auf Urlaub mit Hund. Das brachte der Inhaberfamilie Koch 2020 den sensationellen ersten Platz unter rund 10.000 hundefreundlichen Unterkünften im deutschsprachigen Raum. Großartig ist natürlich schon die Lage am Ortsrand, mit dem Bayerischen und dem Böhmerwald vor der Haustüre und damit schier endlosen Gassiwegen.

Hundetrainerin Anja bringt die Vierbeiner zudem auf dem Agility Platz und bei schlechtem Wetter in der Hundehalle auf Trab. Tricktraining, Mantrailing oder Fährtenarbeit sind in Spezialpauschalen inklusive, dazu können Einzelstunden gebucht werden. Entspannend ist vor allem das Ambiente: kein Luxus, dafür Geselligkeit. Mit gemütlichen Gästezimmern und Suiten und zwei urigen, von einem Zimmermann gebauten Cottages für den exklusiveren Rückzug – nahezu komplett aus Holz, mit Barküche, chic gestyltem Mobiliar, Sauna aus Thermofichte, Whirlwanne und freilich einer eigenen Hundedusche.

Im Restaurant, in das die Hunde selbstverständlich mitdürfen, setzen die Gastgeber auf abwechslungsreiche Küche mit mediterranem sowie regionalem Touch. Zum Relaxen werden den Gästen zudem Pool, Sauna und Massagen geboten, auch gemeinsame Ausflüge stehen auf dem Plan. Und abends, wenn man noch beisammen sitzt, spätestens dann wird klar, was das Haus Waldeck zu einem so beliebten Ziel macht: das gute Miteinander von Zwei- und Vierbeinern.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Reischlhof Wellness & Genuss

Wo sich Gäste zuhause fühlen

  • Ruhe: das Zauberwort, es gibt Zimmer, da hört man bis auf Vogelgezwitscher schlichtweg nichts
  • Komfort: In der schicken Sky Suite mit Private Spa fällt aller Stress von einem ab
  • Kulinarik: 17 Köche sorgen für den Wow-Effekt

»Birkenwald« und »Moosplätzchen«, »Bienenkorb«, »Holzwärmestube«, der »Pfefferminzraum« und die »Klang-Lounge«… so viele Ruheräume wie im Reischlhof – insgesamt 19 – sind mir bisher noch nicht begegnet. Jeder einzelne Rückzugsort ist dabei mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Mit feinen Textilien, kuscheligem Mobiliar, raffinierter Beleuchtung. Und das gilt für das gesamte Haus, das eine faszinierende Verwandlung erfuhr: Als die Gastgeberfamilie Reischl erneut hoch investierte, ging es ihr nicht allein um eine Vergrößerung des Hotels, sondern um die Verknüpfung von Vielfalt und modernem, stylischem Komfort mit Tradition, Heimeligkeit und entspanntem Laissez-Faire. »Nicht daheim und doch zuhaus«, lautet die Philosophie im Reischlhof, die gleichzeitig die Erfolgsformel des Hauses ist.

Die Gäste sollen sich wohlfühlen – das Hotel bildet dafür den Rahmen. Mit jetzt insgesamt 5.000 Quadratmetern Wellnessfläche für verschiedene Wasserwelten im Inneren und im Freien sowie Saunen und Dampfbädern kann der Urlauber das Optimale für sich finden. Faszinierend ist das Chillen im Sky Pool mit Weitblick über den Bayerwald. Im Indoorpool glitzert und funkelt es. Für heißes Schwitzen sorgt der Saunameister in der neuen Event-Feuer-Sauna. Und das Spa bietet über 200 verschiedene Treatments von der LBC-Anti-Aging-Gesichtspflege über Holistic Pulsing und die Prana Stone Massage bis zum BodyReg, einer innovativen Anwendung zur Problemzonen-Behandlung. Das Hotel Reischlhof ist Anziehungspunkt für junge und ältere Paare, für Singles, Aktivsportler und Naturfexe  – und übrigens ganz besonders für Genießer, die auch kulinarisch einfach perfekt verwöhnt werden.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Alpine Spa Resort Sonnenberg

Luxuriöse Wellnessmomente

  • Sonnenaufgangswanderung auf über 2.000 Meter Höhe zum »Steiner Mandl« – eine der fünf wöchentlich geführten Wanderungen
  • beheizter Außen-Infinitypool mit sensationellem Blick auf die Dolomiten
  • schöne, modern gestaltete Romantik- und Vitalsuiten im modernen Alpin-Chic

Es gibt Momente im Leben, da will man sich für jede noch so kleine Tat belohnen. Den komplizierten Deal abgeschlossen? Ab ins Sterne-Restaurant. Aber was muss man erst bewältigt haben, um im Mountain & Alpine Spa Resort Sonnenberg ein Wochenende oder sogar länger zu verbringen? Seien Sie beruhigt, nichts. Außer Koffer packen und hinfahren. Denn hier darf jeder nach Herzenslust genießen. Das kann man erst recht, seit das familiengeführte 4-Sterne-Superior-Hotel im Juni 2019 umgebaut wurde.

Die Eingangs-Lounge wurde durch eine stilvolle Living-Lobby ergänzt. Hinzu gekommen ist auch eine gemütliche Panoramabar. Highlights sind vor allem die Romantik- und Vitalsuiten im modernen Alpin-Chic. Sowohl in der Family- und Textilsauna, als auch in der Saunaoase mit beheiztem Whirlpool und diversen Saunen lässt es sich wunderbar schwitzen, im Panorama-Ruheraum mit temperierten Wasserbetten relaxen. Und wenn es dann nach Rosmarin und Blutorange, Latschenkiefer oder Zirbe duftet, hat der Aufgussmeister die Gäste mit einem der neuen Themenaufgüsse überrascht.

Für den »Sonnenberg Spa« hat die Beautyleiterin Rebecca Lanz zudem das Angebot um besondere Natur-Treatments erweitert: Das »Südtiroler Heubad« (zur Stärkung des Immunsystems), »Alpenfango mit Latschenkiefer« (für eine schöne Haut) oder die »Dorsalis Rückenmassage« mit Klangschalen und Schröpfgläsern (löst Verspannungen) zählen mittlerweile zu den beliebtesten Behandlungen. Wie gut, dass Leib und Seele auch kulinarisch von morgens bis abends mit der Sonnenberg Gourmet-Pension verwöhnt werden – frisch, abwechslungsreich und mit vielen Südtiroler Spezialitäten, zubereitet in der neuen Showküche von Küchenchef Hannes Oberhofer. Das ist dann die Belohnung für einen sehr entspannten Tag…

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Hotel Am Sophienpark

Selbstverständlich gut

  • Lust, Laune und Muße bei Aktionen im angrenzenden Sophienpark garantiert
  • persönliche Betreuung und individuelle Beratung sind oberstes Credo des Hauses
  • Rundum-Erneuerung aller Zimmer und öffentlicher Bereiche
  • exzellentes Küchenkonzept

»Sind Sie dann auch selbst vor Ort?«, werden die beiden Hotelmitarbeiterinnen Christina Schulz-
Klingauf und Annemarie Schönmann oft gefragt. »Selbstverständlich!«, erhalten Veranstalter dann als Antwort, denn ganzheitliche Betreuung gehört im Hotel am Sophienpark zum obersten Credo. Ein Serviceversprechen, das von der übersichtlichen Struktur des altehrwürdigen Hauses mitgetragen wird: Mit 73 Zimmern und drei Tagungsräumen für bis zu 72 Personen behält jeder Mitarbeiter nicht nur den Überblick, sondern schaut seinen Gästen in die Augen.

Das Hotel befindet sich mitten im Zentrum der berühmten Bäderstadt und liegt ein wenig versteckt an einer baumgesäumten Promenade. Doch wer einmal das Gebäude betritt, das auf eine 200-jährige Geschichte zurückblickt, wird sogleich von dessen Charme in Beschlag genommen: Stuckarbeiten, Marmorsäulen und Kronleuchter. Hinter dem Haus lockt der Sophienpark mit altem Baumbestand, bei dem selbst eingesessene Baden-Badener ins Schwärmen kommen. Kein Wunder, dass das Schmuckstück immer wieder für Pausenaufenthalte, Gruppenarbeiten und Teambuilding-Events genutzt wird. Das Spektrum der Zimmer reicht von moderner bis klassischer Farb- und Formgebung.

Nur einen kurzen Fußweg vom Hotel entfernt locken das weltbekannte Casino sowie Szenekneipen und Restaurants, die auch immer mehr junges Publikum anziehen. Das geschichtsträchtige »Friedrichsbad« oder die »Caracalla Therme« bieten mit einem exorbitanten Angebot an Bädern und Arrangements Wellnessliebhabern eine Anlaufstelle. Und wer mit seiner Gruppe lieber im Hotel verweilt, kann sich vom Küchenteam ein exklusives Menü kreieren lassen. Selbstverständlich!

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Hotel Alpenblick

Seminare mit „i-Tüpfelchen“

  • Gesundheitsmodule als »i-Tüpfelchen« für Tagungen und Seminare
  • 20.000 qm großer Park als zusätzlicher Raum zum Entspannen und Arbeiten
  • Wohlfühloase im Haus und zahlreiche Möglichkeiten für Outdooraktivitäten

Wie wäre es mit einer 90-minütigen »Rauszeitklang«-Session zur Steigerung der Konzentration? Oder einem magisch-mythischen Lagerfeuer-Event als entspannte Form des Teambuildings? Solche kurzen oder längeren Auszeiten für Körper, Geist und Seele können im Hotel Alpenblick in Ohlstadt als »i-Tüpfelchen« zu den Seminaren dazugebucht werden.

Das zur Kolping-Gruppe gehörende Tagungshotel folgt der Kneipp-Philosophie und legt schon deshalb Wert auf eine Work-Life-Balance mit gesunder Kost und begleitenden Gesundheits-Modulen. Darüber hinaus bietet es einen professionellen Rahmen für Veranstaltungen unterschiedlicher Art und investiert stetig in ergonomisches Mobilar, zeitgemäße Medien und Technik – zuletzt in Multi-Touchscreens der neuesten Generation. Eine kompetente Ansprechpartnerin im Haus sorgt dafür, dass während der Veranstaltungen alles »rund läuft«.

Die ruhige Lage im Grünen ist ein weiterer Trumpf des Hotel Alpenblick, das seinem Namen zu jeder Jahreszeit Ehre macht. Der weitläufige Park lädt zu Frischluft-Pausen ein, aber auch zu Seminaren unter freiem Himmel oder kleineren Teambuilding-Maßnahmen. Durch die unterirdischen Gänge können die Gäste jederzeit trockenen Fußes zwischen den Häusern »Zugspitze«, »Alpspitze« und »Heimgarten«, dem Tagungszentrum und der Kapelle pendeln. Für informelle Besprechungen wird bei Bedarf das Kaminzimmer reserviert und für das gesellige Beisammensein am Abend bietet sich das gemütliche »Alpenblickstüberl« an. Wenn es ein bisschen mehr sein darf als der Kegelabend oder das Tischtennisturnier im Haus, wird eine Event-Agentur eingeschaltet, die vom Brückenbauen bis zur GPS-Ralley ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm organisiert. Natürlich immer mit Alpenblick!

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Hotel & Resort Die Wutzschleife

Natur, Ruhe und viel Genuss

  • familiäres Hideaway für konzentriertes Arbeiten
  • Top-Erlebnis: Sternekoch Gregor Hauer »zum Anfassen« bei Grill- und Küchenevents
  • entspannend: Pool, Sauna, Ayurveda-Behandlungen
  • vielfältiges Teambuilding in der Natur

So manche Tagungsgruppe, die in der Wutzschleife ankommt, startet auf ungewöhnliche Weise in ihre Veranstaltung: Sie schnürt erst einmal die Stiefel und spaziert gemeinsam durch die umliegenden Wiesen und Wälder. Als »Eisbrecher« quasi, um sich ganz entspannt ein wenig kennenzulernen. Für solche Kick-offs ist die Wutzschleife geradezu prädestiniert. Das renommierte Tagungshotel der Familie Hauer ist als Hideaway im Naturpark Oberer Bayerischer Wald ideal für ein motivierendes Miteinander, fern aller sonst üblichen trendigen Ablenkungen. Hier lässt man sich spontan aufeinander ein, inspiriert von der Natur, der Ruhe, aber auch von der besonderen Atmosphäre des Hauses, die schon in der wunderschönen, gläsernen Lobbyhalle zu spüren ist. Helle multifunktionale Tagungsräume mit großen Türen ins Freie eignen sich für die unterschiedlichsten, meist mehrtägigen Veranstaltungen. Exklusiv etwa für Disco- oder Karaokeabende können die Eventhalle und die Clubbar dazu gebucht werden.

Eine ganz besondere Rolle spielt in der Wutzschleife das Thema Küche: Gregor Hauer, Sternekoch und Gastgeber, versteht es meisterlich, seinen Gästen die Faszination der Haute Cuisine zu vermitteln. Und das nicht nur im Sternerestaurant »Gregor’s«, sondern vor allem im Rahmen von Extra-Erlebnissen. Zum Beispiel bei Küchenparties, bei denen die Gäste in der Küche probieren dürfen oder bei spannenden Kitchen Challenges, bei denen die Tagungsteilnehmer am Herd selbst aktiv werden. Ein wahrer Leckerbissen ist zudem das Grillen hautnah mit dem sympathischen Sternekoch, der dann gerne auch mal seine Tipps für das perfekte Steak verrät. Diese genussvollen Rahmenprogramme bereichern jedes Seminar und jedes Meeting, denn sie sorgen für eine inspirierende Stimmung, in der viel Kreatives entstehen kann.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Hotel & Akademie Backenköhler − Seminar- und Veranstaltungshotel

Naturverbunden, achtsam, mutig

  • konzeptionelle Ausrichtung auf Nachhaltigkeit, Achtsamkeit sowie individuelle und regionale Küche
  • Die Größe des Hauses und die Vielfalt der Tagungsmöglichkeiten stellen hinsichtlich Flexibilität alle Bedürfnisse zufrieden
  • ausnehmende Freundlichkeit des Personals

Das Seminarhotel Backenköhler ist ein Landhotel. Restaurant, Rezeption und Tagungsräume sind in einem typisch norddeutschen Backsteinbau untergebracht. Das breite Reetdach vermittelt bodenständige Qualität. Im Inneren werden klassischen Elemente wie beeindruckende Holzbalken, Eichenparkett oder historische Bildmotive kontrastiert durch Downlights, freundliche Farben und stilvolle Accessoires. Das Backenköhler‘s spielt mit seinem historischen Erbe, macht sich jedoch konsequent auf zu neuen Ufern.

Hotelchefin Cerstin Vosteen hat mit ihrem Mann, dem Sohn der Hoteliersfamilie, die Rollen getauscht. Sie ist selbst Trainerin und beschäftigt sich mit Change- und Achtsamkeitsthemen. Und genau das lebt sie auch in der eigenen Personalführung. Eigenverantwortung steht im Mittelpunkt und das merkt man den Mitarbeitern an. Workshops zu Achtsamkeit, kooperativer Unternehmensführung oder Personalentwicklung streut sie auch in das Programm der Tagungen und Seminare ein, wenn das gewünscht ist.

Die flexiblen Räumlichkeiten eignen sich sowohl für Klausuren als auch für große Vertriebstagungen. Ebenso abwechslungsreich ist die Einrichtung: klassische Gruppenräume und ein riesiger Festsaal mit Bühne auf der einen – modern eingerichtete, leichte Raumdesigns auf der anderen Seite. Alle mit Tageslicht, fast alle mit fest installierter Technik und vor allem mit Zugang zu Terrasse und Garten. Die großzügigen Freiflächen sind ein besonderes Merkmal des Hauses. Auch ein kleines Waldstück gehört dazu. Dort hängt Cerstin Vosteen im Frühjahr Entspannungsschaukeln auf.

Mutig ist das Restaurant-Konzept. Auf den Tisch kommt viel Regionales und zusehends immer mehr vegetarische und vegane Gerichte. »Unsere Köche sind sehr experimentierfreudig«. Und zum Experimentieren braucht es Mut, zum Besuch des Backenköhler‘s allerdings nicht, denn hier stimmt alles. Tradition und Innovation gehen Hand in Hand.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Holiday Inn Düsseldorf-Neuss

Grünes Licht für erfolgreiche Geschäfte

  • Partnerschaft mit einem exklusiven Fitnessstudio über den Dächern von Neuss
  • eigene Laufstrecken (mit hoteleigener Routenkarte) durch die Rheinauen vor der Haustür
  • umweltbewusstes und nachhaltiges Hotelmanagement

Es ist natürlich rein subjektives Empfinden – aber hier werden Meetings mit hoher Wahrscheinlichkeit zur äußerst angenehmen Angelegenheit. Denn das Tagungsangebot des Holiday Inn Düsseldorf-Neuss setzt gleich in mehrfacher Hinsicht Zeichen: Das beginnt schon mit der großzügigen Tiefgarage, die in einem Ballungsraum wie Neuss auch bei ausverkauftem Haus noch Platz bietet. Die weiten und stilvoll ausgestatteten Tagungsräume im Erdgeschoss laden durch bodentiefe Fenster, elegante Farbgebung und über drei Meter Deckenhöhe zu konzentriertem Arbeiten ein. Die Tagungstechnik ist auf dem neuesten Stand; zusätzlich machen jede Menge Details den Aufenthalt noch bequemer: Dazu gehören Schreibunterlagen, kleine Snacks am Platz und der Zugang ins Freie. Für engere Gesprächskreise steht ein Boardroom mit großem Tisch, bequemen Chefsesseln und Kaffeebar zur Verfügung. Das Management setzt sich intensiv für die Umwelt ein und ließ sich auch vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie zertifizieren. Buchbar ist beispielsweise die »Begreen«-Tagungspauschale, in der Bio-Produkte und marktfrische Zutaten serviert werden. Abfall wird getrennt, auf chemische Reinigungsmittel verzichtet, Verpackungsmaterial zurückgegeben, Wasser gespart und im Restaurant auf regionale Produkte gesetzt. Zum Ausspannen an der frischen Luft stehen ein Biergarten mit Wintergarten sowie eine großzügige Gartenterrasse zur Verfügung. Die 220 Businesszimmer sind die größten der Stadt – hier erwartet Sie ein Kopfkissen-Menü, das für erholsamen Schlaf sorgt. Und dass man sich auch über das gewöhnliche Maß hinaus am Wohl der Gäste orientiert, zeigt eine Kooperation mit der Deutschen Bahn: Für den Sonderpreis von 99 € (2. Klasse) kann man auch noch umweltfreundlich an- und abreisen.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Hofgut Hafnerleiten

Wo kreativ sein, wenn nicht hier?

  • gutes Netz an regionalen Partnern: vielfältiges Rahmenprogramm von Cross Golf bis zu Sensorik-Kursen
  • Seminar »Ich und Du und die Firma« für Paare, die auch beruflich ein Team sind
  • keine Ablenkung: eingeschränkter Mobilfunk- und WLAN-Empfang

Selten war Aprilwetter ein solches Vergnügen. Gerade war der Himmel über Hügeln und Wald noch hellblau, schon zerrt der Wind an den Ästen und dicke Schneeflocken fallen aus tief grauen Wolken. Vor der Glasfront des Terrassen-Hauses im Hofgut Hafnerleiten bei Bad Birnbach spielt sich großes Wetter-Kino ab, während drinnen das Feuer im Ofen knistert und man noch ein bisschen vom Geschmack des lauwarmen Schokokuchens vom Nachmittags-Kaffee auf der Zunge spürt.

Sobald man durchs Tor dieser außergewöhnlichen Hotelanlage tritt, gleitet man in eine andere Welt. In eine Welt außergewöhnlicher Architektur, dezent und geschmackvoll gestalteter Natur und herzlicher Gastfreundschaft. An einen Ort, der inspiriert, auch wenn das noch so abgedroschen klingen mag. Der Raum gibt für Ideen und Gespräche. Egal, ob vor dem Fenster das Aprilwetter Kapriolen treibt, der Frühling die umliegenden Felder in Leuchtstiftgrün taucht oder die warme Sommersonne nach draußen lockt. Wer sich hier an der »Denkbar«, im »Glas- oder Brunnenhaus« zum Seminar versammelt, der muss keinen kühlen Tagungsraum befürchten, sondern kann die besondere Atmosphäre nutzen, die jeder Winkel auf dem Hofgut ausstrahlt: Das Haupthaus, in dem Hausherr Erwin Rückerl – der selbst Koch- und Barista-Kurse anbietet – seine Gäste bekocht.

Die Themenhäuser mit Feuerstelle und Brunnen vor der Terrasse und die Einzelzimmer, deren Betten mit Rollen (!) man in lauen Sommernächten bis unter die Maulbeerbäume schieben kann. Die fünf dezent auf dem Gelände verteilten Wellness-Würfel, in denen sich Saunen und Räume für Massagen und Kosmetik verstecken. Und natürlich der Naturbadeteich, der manchen schon früh am Morgen ins Wasser lockt, noch ehe der Korb mit dem Wunsch-Frühstück an die Tür gebracht wird.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Gutshaus Stolpe

Das schmucke Gutshof-Hideaway

  • ein Gutshaus, das Luxus und Behaglichkeit verbindet
  • ein Gutspark, der dem Geist Freiraum lässt
  • ein ehemaliger Pferdestall, der sowohl für Tagungen als auch Hochzeiten schöner nicht sein könnte

Einmal Gutsherr oder Gutsherrin sein – natürlich mit modernen Annehmlichkeiten. Dafür muss man nur ins schmucke Gutshaus Stolpe reisen. Vorbei an den Pferdeställen geht es eine kopfsteingepflasterte Allee entlang. Absatteln, oder wohl eher parken, und einchecken. Lässig und äußerst unprätentiös ist die Atmosphäre. Luxus ja, aber bitte als Understatement. So wie man das schöne Haus betritt, ist die Welt um Stolpe vergessen. Man mag sich noch aufmachen in den nahegelegenen, hofeigenen »Fährkrug an der Peene« – das 350 Jahre alte urige Wirtshaus. Mehr will und braucht man nicht! Cosy, gemütlich, behaglich: Die Liste derartiger Adjektive ließe sich noch verlängern. Der Salon strahlt die Behaglichkeit eines Cottages aus. Kein Wunder, dass die Gäste hier viel Zeit verbringen. Traumhaft schön und liebevoll eingerichtet sind die Zimmer im Haupthaus im englischen und die in der Remise im mediterranen Landhausstil. Der geschichtsträchtige Landsitz ist ein ganz besonderes Hideaway!

Obwohl klein und fein, sind auch größere Tagungen mit bis zu 150 Teilnehmern kein Problem. Diese finden im historischen Bülow Saal statt, einem eleganten, auch für Hochzeiten beliebten ehemaligen Pferdestall mit alten Feldsteinmauern. Oder man absolviert das Brainstorming an der Klosterruine mit ihrem einmaligen Spirit. Mit dem Gefühl, zur Gutsfamilie zu gehören, lässt man sich auf einen Plausch mit dem Rezeptionisten ein, der einem den respektablen Baumbestand aus Magnolien, Kastanien und Eichen erklärt. Man begegnet Küchenchef Björn Kapelke, der die dem Haus eigene Lässigkeit gepaart mit Professionalität widerspiegelt – seit Jahren ist seine Gutsherrenküche dem Michelin einen Stern wert. Man könnte ihn nach dem Weg zur »heißen Quelle« fragen, dem holzbefeuerten Zuber im Park, der beweist, dass nicht jede Annehmlichkeit modern sein muss.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Hotel Zugbrücke

Das Westerwald-Refugium

  • Beauty: hochwertige Depots, Anwendungen mit frischen Kräutern
  • von Sportlern bevorzugtes Hotel: Top- Fitness-Angebot, von Profis betreut
  • Keramik-»Hochburg« Höhr-Grenzhausen: z.B. Rundgang durch Künstler-Ateliers!

Die Zugbrücke ist das richtige Hotel, um eben mal runterzufahren, abzutauchen und »aufzutanken«. Prompt ist man von der Autobahn aus in einem stillen, rundum bewaldeten kleinen Tal. Aufgefangen wird man schon im Dörfchen Grenzau, einem Idyll: 800 Jahre alt, mit Burg am Hang, mit Blumen geschmückt und regionaltypischer Töpferkunst vor den Türen. Entschleunigt durch die kleine Zeitreise geht es im Schritttempo bis zum Resort.

Das am Haupthaus angeschlossene »AVIVA Balancecenter« fällt gleich ins Auge: Schon die Architektur dieses neuzeitlichen Wellnessbereichs ist ein sinnliches Vergnügen: Lärchenholzlamellen verkleiden den Bau, der sich ganz natürlich in den Hang einfügt. Ein exquisites Erholungsrefugium auf 1.500qm wartet hier! Bachrauschen. Wind in den Bäumen. Und Vogelgezwitscher. Ein freundlicher Empfang. Das Fitness-Angebot in der untersten Etage des »AVIVA« ist erstklassig. Im Schwimmbecken kann man sportlich schwimmen oder entspannt planschen. Edler Purismus bestimmt das Raumgefühl im SPA, die Klarheit beruhigt den Geist, ausgesuchte Materialien erfreuen die Sinne: Mosaik, hochwertige Hölzer, Edelstahl. Ein Areal für alle, die Landhaus-kuscheligkeit meiden. Kunst aus Ton ziert die Wände, jede Betrachtung eine kleine Meditation. Auf einer geschützten Holzterrasse blubbert ein Außenwhirlpool und auf Outdoor-Liegen kann man herrlich nachruhen – nach einer Beautybehandlung vielleicht, die mit frischen Kräutern angereichert war. Das Thema Kräuter, auch Wildkräuter, zieht sich hier wie ein grüner Faden durchs Hotel (auch in der Küche! hmmmm). Hier liege ich also – endlich wieder »aufgetankt«. Über meine kräuterfrischen Wangen streicht der Westerwälder Wind mit seinem Duft nach wildem Majoran und Birkengrün.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */

Flair Hotel Zum Schwarzen Reiter

Zwischen den vier Elementen

  • Familie Platzer empfängt ihre Gäste seit Generationen mit herzlicher Gastfreundschaft
  • tagen in historischen Gemäuern
  • original Finnische Blockhüttensauna im Saunagarten
  • Tipp: Wildgerichte aus der eigenen Jagd!

Viel Ruhe, Natur vor der Tür und die Möglichkeit zur Fokussierung auf wichtige Seminar- und Tagungsthemen bringt schon die Lage in dem kleinen Ort 16 Kilometer westlich von Augsburg mit sich. Seit neun Generationen und mehr als 250 Jahren ist das Hotel Zum Schwarzen Reiter in Horgau im Besitz der Familie Platzer. Die Geschichte ihres Hauses erzählen die Gastgeber Martin und Brigitte Platzer gern, zudem ist sie im gesamten Hotel präsent: Tafeln informieren über die Historie des Hauses und der Familie, die mit viel Herzlichkeit und umfassender Tagungskompetenz Gäste empfängt. Der alte Gewölbekeller und die kleinen urigen Stuben im Altbau eignen sich ideal für Gruppen, die unter sich bleiben wollen. Nicht nur Tagungsgäste, auch Besucher aus der Umgebung kommen hier in den Genuss der frischen und regionalen Küche, die mit außergewöhnlichen Schmankerln und einer exquisiten Weinkarte punktet.

Im alten Gebäude sowie im Neubau warten helle, freundliche Tagungsräume, die den Blick ins Grüne freigeben. Dachschrägen und Dachbalken schaffen eine heimelige Atmosphäre, die gleichzeitig den Gedanken Platz lässt und die Konzentration fördert. Der Garten um das Haus bietet Rückzugsorte für Gespräche in kleinen Gruppen, ermöglicht aber auch eine vielseitige Gestaltung des Rahmenprogramms. Die Gästezimmer im »Haus der Sinne« sind nach den vier Elementen gestaltet und mit luxuriösen Details versehen: Zum Kraft tanken eignet sich das »Feuer-Zimmer« mit Softwhirlwanne; großzügige Wohnduschen sorgen in den anderen Themenzimmern für Entspannung. Wer sich noch mehr Gutes tun will, nutzt die Saunen oder den Hydro-Jet im Wellnessbereich, der über einen eigenen Garten mit original Finnischer Blockhüttensauna verfügt.

/* Custom Archives Functions Go Below this line */ /* Custom Archives Functions Go Above this line */